Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Jäger ärgern sich über Wolf-Äußerung von Wenzel
Nachrichten Der Norden Jäger ärgern sich über Wolf-Äußerung von Wenzel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 13.01.2017
Quelle: Uwe Zucchi/dpa (Symbolbild)
Hannover

Das werde die Zahl der Wölfe regulieren. „Das ist ein verzweifelter Versuch des Ministers, von eigenen Fehlern abzulenken“, meinte dazu Jägerpräsident Helmut Dammann-Tamke.

Wenn Wenzel versuche, angesichts einer jährlichen Vermehrungsrate der Wölfe von 30 Prozent und mehr die Jäger „in Mithaftung zu nehmen“, gefährde er sein eigenes Wolfsmanagement, sagte Dammann-Tamke. Solche Äußerungen stießen diejenigen vor den Kopf, die im Rahmen des Monitorings ehrenamtlich wichtige Daten über die Verbreitung der Wölfe lieferten. Seit 2011 ist die Jägerschaft mit dem Wolfsmonitoring beauftragt. „Sollte dies seitens der Landesregierung nicht mehr gewünscht sein, sollte man uns das offen sagen“, meinte der Verbandspräsident.

gs

Der Norden Tief "Caius" in Niedersachsen - Wieder Glatteis-Gefahr am Wochenende

Kaum hat sich "Egon" verzogen, kommt erneut ungemütliches Wetter auf Niedersachsen zu: mit "Caius" ist das nächste Tiefdruckgebiet im Anmarsch. In der Nacht zu Samstag zieht "Caius" von Norden über Niedersachsen und sorgt für schauerartigen Schneeregen und Glatteis auf den Straßen.

13.01.2017

Vier Tage nach den Schüssen in der Nähe einer Grundschule in Visselhövede ist das Opfer seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 46-Jährige starb am Freitag im Krankenhaus, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Verden sagte. Die Polizei fahndet weiter nach den unbekannten Tätern.

13.01.2017

Die niedersächsische Landesschulbehörde hat die Lehrerin suspendiert, die ihre Tochter im vergangenen Jahr zum RTL-Dschungelcamp nach Australien begleitet hatte – trotz Krankschreibung. Pädagogin hatte zunächst einen Antrag auf Urlaub eingereicht, der nicht genehmigt worden war.

13.01.2017