Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Libanese entwickelt Kartoffel-Döner
Nachrichten Der Norden Libanese entwickelt Kartoffel-Döner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 16.09.2015
Für Imbissbesitzer Hani Alhay sind Kartoffeln und Döner ein prima Paar. Quelle: dpa
Oldenburg

Seitdem dreht sich in seinem Laden ein Grillspieß, der mit Fleisch und Kartoffeln bestückt ist. "Das ist Multikulti für den Magen", meint Alhay.

Die Idee hat sich der Libanese inzwischen beim Patentamt in München eintragen lassen. Dort ist sie nach Angaben der Behörde seit kurzem als Gebrauchsmuster geschützt. Wie viel Fleisch und wie viel Kartoffeln der Spieß enthält, will Alhay deshalb nicht verraten. Nur so viel: "Es schmeckt zusammen noch besser", findet er. Auch bei seinen Kunden komme die kulinarische Völkerverständigung gut an.

Mission für die Völkerverständigung: Der Pegida-Spruch als Geschäftsidee

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Seine Arbeit als Fotograf (und die Teilnahme an einer Demonstration gegen das Assad-Regime) haben Nader Ismail ins Gefängnis gebracht. Seine Kamera hat er während seiner Flucht aus Syrien nach Hannover retten können. Hier hilft ihm der Hannoveraner Nico Herzog jetzt bei seinen Fotoarbeiten.

Martina Sulner 31.08.2015

Die Zahl der Flüchtlinge in Garbsen steigt: 352 Menschen kommen bis Ende Januar zusätzlich zur bisherigen Quote. Damit wächst auch die Nachfrage nach Unterstützung. Sie möchten helfen? Wir haben eine Liste mit Kontakten zusammengestellt.

15.09.2015

Einige haben die Nazis noch erlebt – und wollen es nie mehr: Ein Seniorenchor setzt mit einem Youtube-Video ein lautes Zeichen gegen Rechts. Dafür haben die 70- bis 90-Jährigen "Schrei nach Liebe" der Ärzte einstudiert. Trotz des bösen A-Wortes.

10.09.2015
Der Norden Studie der Bertelsmann-Stiftung - Niedersachsen finden Weiterbildung unnötig

Im bundesweiten Vergleich liegt Niedersachsen bei der Nutzung von Weiterbildungsangeboten zurück. Das zeigt eine neue Studie der Bertelsmann Stiftung. Regional gibt es allerdings große Unterschiede.

16.09.2015

Rasant steigende Bodenpreise sind nicht nur für die Landwirtschaft ein wachsendes Problem, auch Infrastrukturprojekte werden damit zunehmend vor Herausforderungen gestellt. Auch der Autobahnbau könnte betroffen sein.

15.09.2015

Weitere 400 Flüchtlinge sollen noch am Dienstag in Niedersachsens größter Notunterkunft für Flüchtlinge in Oerbke in der Lüneburger Heide eintreffen. Einen Zeitpunkt konnte Antje Heilmann von den Johannitern aber noch nicht nennen.

15.09.2015