Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Linienbus erfasst Elfjährige
Nachrichten Der Norden Linienbus erfasst Elfjährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 10.05.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Vechta

Der Bus habe das Mädchen, das mit dem Fahrrad unterwegs gewesen war, über eine Strecke von etwa 100 Meter mitgeschleift, teilte die Polizei am Dienstag mit. Schließlich wurde das Kind unter dem Bus eingeklemmt.

Rettungskräfte des MHD Vechta und der Freiwilligen Feuerwehr Vechta konnten das Kind befreien. Es wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Osnabrück geflogen. Der Busfahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden.

In der Nähe des Unfallortes liegen die Lioba-Grundschule sowie die Geschwister-Scholl-Schule. Da Kinder beider Schulen Augenzeugen des Unfalls wurden, unterstützt das Kriseninterventionsteam die Lehrkräfte bei der Betreuung der Schüler.

Die Unfallstelle wurde großräumig abgesperrt. Die Spurensuche läuft. Insgesamt waren mehrere Rettungswagen des MHD Vechta, ein Notarztwagen sowie etwa 30 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Für besorgte Eltern wurde ein Bürgertelefon bei der Stadt Vechta eingerichtet (04441) 886500.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der beliebten Strecke zwischen Niebüll und Westerland bekommt die Deutsche Bahn Konkurrenz. Auch der Bahnbetreiber RDC fährt Sylt an und hat jetzt seinen Probebetrieb aufgenommen. Von dem neuen und umstrittenen Angebot der Deutschen Bahn auf der Strecke, will sich RDC nicht abschrecken lassen.

10.05.2016

Der versuchte Raubüberfall auf einen Geldboten in Hildesheim wurde offenbar wie schon andere Überfälle zuvor von drei ehemaligen Terroristen der Rote Armee Fraktion (RAF) verübt. Davon gehen nach HAZ-Informationen die Beamten der Ermittlungsgruppe in Hildesheim aus, die den Fall aufklären sollen. 

Tobias Morchner 12.05.2016

Die Geier Isis und Nordhorn brüteten ein Ei, das von Geier-Weibchen Lisa verstoßen wurde. Doch das Ei war gar nicht befruchtet, wie die Mitarbeiter des Tierparks jetzt feststellten.

09.05.2016
Anzeige