Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A2
Nachrichten Der Norden Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 19.04.2016
Quelle: Stratenschulte
Anzeige
Bad Eilsen

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 1:45 Uhr in Fahrtrichtung Hannover zwischen Veltheim in Nordrhein-Westfalen und Bad Eilsen in Niedersachsen. Der Lkw-Fahrer wollte demnach auf der Strecke verbotenerweise einen Schwertransporter überholen und übersah dabei ein Auto. Der Transporter stieß leicht mit dem Auto zusammen, woraufhin der Lastwagenfahrer stark bremste und ein anderer Sattelzug auffuhr.

Ein nachfolgender Renault-Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen, der hinter ihm fahrende BMW-Fahrer jedoch nicht. Bei dem Auffahrunfall wurde ein Autofahrer schwer, ein anderer leicht verletzt.

Die Autobahn musste für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf 80 000 Euro.

In der vergangenen Woche ist es auf der A2 bei Hannover binnen 28 Stunden gleich zu drei Lkw-Unfällen gekommen. Zunächst waren am Montagmorgen bei Lehrte zwei Laster kollidiert. Bei dem Auffahrunfall lief Kraftstoff auf die Straße, der Asphalt musste abgefräst werden, die Fahrbahn war bis Dienstagmorgen gesperrt.

Nach einem Lkw-Unfall auf der A2 bei Lehrte ist in Richtung Hannover nur ein Fahrstreifen befahrbar. Autofahrer sollten das Gebiet weiträumig umfahren. Bei dem Unfall wurde ein Brummifahrer schwer verletzt.

Nicht lange nach der Freigabe der Strecke ereignete sich am Dienstagmorgen erneut ein Unfall. In Höhe der Raststätte Lehrter See hatte der Fahrer eines Lastwagens den Stau, der sich wegen der neuen Dauerbaustelle auf der A 2 gebildet hatte, zu spät bemerkt. Mit seinem Fahrzeug schob er zwei vor ihm zum Stehen gekommene 40-Tonner aufeinander. Wenige Stunden darauf fuhren am Stauende mehrere Stattelschlepper aufeinander.

Am Stauende eines vorangegangenen Unfalls sind bei Lehrte-Hämelerwald vier Lastwagen aufeinander gefahren.

Um die Unfallgefahr auf der A2 zu minimieren, gilt seit Mitte der vergangenen Woche ein Tempolimit.

dpa/nt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Polizei herrscht Unverständnis darüber, dass der mehrfach wegen Vergewaltigung verurteilte Jörg N. unbegleitete Freigänge aus der Entzugsklinik in Bad Rehburg unternehmen durfte. Der 48-Jährige wird für den Tod der 23 Jahre alten Judith T. in Loccum verantwortlich gemacht.

Karl Doeleke 21.04.2016

Als vierte Stadt in Niedersachsen - nach Lüneburg, Stade und Buxtehude - darf Uelzen seit Montag offiziell den Titel Hansestadt im Namen tragen. Dafür musste die Stadt zunächst die Zustimmung des Landesinnenministeriums einholen. Kosten entstehen keine, erhofft werden Impulse für das Stadtmarketing.

Gabriele Schulte 21.04.2016

In Göttingen eskaliert ein Streit zwischen dem Corps Hannovera und vermutlich Mitgliedern der linken Szene. Nun wurde der Schuppen der Verbindung angezündet und damit auch eine Nachbarsfamilie in Lebensgefahr gebracht. Die Polizei spricht von einer neuen Qualität der Gewalt.

21.04.2016
Anzeige