Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Lotto-Spieler aus Peine gewinnt doppelt
Nachrichten Der Norden Lotto-Spieler aus Peine gewinnt doppelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.11.2015
Dass zwei Scheine mit der selben Gewinnzahl auch zweimal gewinnen, ist ungewöhnlich. Einem Lottospieler aus Peine ist das geglückt. Quelle: dpa
Anzeige
Peine

Im Fall des Peiners lautete diese 246172: Sie stand auf dem Lottoschein für vier Samstagsziehungen mit dem Spiel 77, Super 6 und der Glücksspirale. Den gleichen Schein mit dieser Glücksspirale-Nummer gab er auch am vergangenen Mittwoch noch einmal ab - vielleicht nach dem Motto „sicher ist sicher“.

Und tatsächlich: Mit beiden Spielscheinen landete der Peiner einen Volltreffer: Die Zahlen gewannen jeweils 100.000 Euro. „Damit könnten die Weihnachtsgeschenke des Glückspilzes in diesem Jahr etwas größer ausfallen“, stellte Lotto-Niedersachsen-Sprecher Herbert John fest.

Zwei Scheine gewinnen zweimal

Dass zwei Scheine mit der selben Gewinnzahl auch zweimal gewinnen, sei höchst ungewöhnlich. Die rechnerische Wahrscheinlichkeit eines solchen Zufalls ist aber auch der Lottogesellschaft nicht bekannt. Die wenigsten Spieler gäben einen Schein zweimal mit der gleichen Glückszahl ab. Auch wenn das theoretisch möglich ist.

Manchmal hält doppelt aber eben doch besser - auch im Fall eines Ehepaars, das vor Jahren zweimal in der Glücksspirale gewann. „Die Frau war sich nicht sicher, ob ihr Mann tatsächlich einen Schein abgegeben hat. Also hat sie vorsichtshalber noch einen Schein gelöst. Und sie haben beide gewonnen“, erzählt John.

Was der Gewinner aus Peine mit seinen 200.000 Euro vor hat, ist nicht bekannt. Er hat sich noch nicht gemeldet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tiertragödie in Bremen: Beim Überqueren eines Bahnübergangs in Bremen ist eine Schafherde von einem Zug erfasst worden. 20 Schafe und der Hütehund starben bei dem Unglück am Sonntag, wie die Bundespolizei mitteilte. Weitere Schafe mussten eingeschläfert werden.

23.11.2015

Nach einem schweren Unfall im Kreis Göttingen ist eine Radfahrerin ihren Verletzungen erlegen. Die 34-Jährige war vor zehn Tagen beim Überqueren einer Kreisstraße bei Rosdorf mit einem Auto zusammengestoßen und schwer verletzt worden.

23.11.2015

Ein Lastwagenfahrer aus Bramsche ist angeklagt worden, weil er im Juli mit seinem Lkw ein Polizeiauto auf der A44 gerammt hatte – der Streifenwagen fing daraufhin Feuer. Die Beamten verbrannten. Dem LKW-Fahrer wird jetzt fahrlässige Tötung vorgeworfen, weil er zu lange am Steuer gesessen hatte.

23.11.2015
Anzeige