Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Das war der Tag des offenen Denkmals in Hannover
Nachrichten Der Norden Das war der Tag des offenen Denkmals in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.09.2017
In ganz Deutschland sind mehr als 7500 Denkmäler für Besucher geöffnet.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Marmor, mächtige Säulen und eine imposante Fassade: Die frühere Hauptverwaltung der Continental Kautschuk- und Guttapercha-Companie am Beginn der Vahrenwalder Straße zeugt vom repräsentativen Anspruch des Konzerns. Das Gebäude von 1914 passt damit perfekt zum Leitmotiv „Macht und Pracht“, das die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dieses Mal für den Tag des offenen Denkmals ausgewählt hat.

 In ganz Deutschland sind am "Tag des offenen Denkmals" mehr als 7500 Denkmäler für Besucher geöffnet. Auch in Hannover gibt es Führungen.

Doch die herrschaftliche Anmutung ist nur ein Aspekt des Bauwerks, wie zahlreiche Besucher gestern bei Führungen der regionalen Baudenkmalstiftung erfahren konnten. „Für mich ist das Gebäude der Inbegriff der modernen Architektur in Hannover“, betont Bauhistoriker Sid Auffarth. Architekt Peter Behrens wandte sich mit seinem klaren Stil vom verschnörkelten wilhelminischen Historismus wie am Neue Rathaus ab. Als Vorbild nahm er die Antike. Behrens selbst beeinflusste Bauhaus-Gründer Gropius, Le Corbusier und Mies van der Rohe, die zeitgleich bei ihm arbeiteten.

Die Hanova lässt Treppenhaus und Eingangshalle jetzt für 1,7 Millionen Euro und in den Ursprungszustand versetzen, was Auffarth freut. Besonders interessiert lauscht Michael Schülke den Erläuterungen. Der IT-Fachmann hat 15 Jahre lang dort im Technologiezentrum gearbeitet. „Das Gebäude ist ein echtes Kulturgut.“ Etliche hundert Besucher besichtigten gestern zahlreiche Kirchen und historische Häuser wie das Kesselhaus oder die St.-Martin-Kirche in Linden.

Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch von Bischof Norbert Trelle angenommen. Am Sonnabend verabschiedete sich der Geistliche in Hildesheim mit einem festlichen Gottesdienst in den Ruhestand. Weihbischof Dr. Nikolaus Schwerdtfeger übernimmt vorübergehend die Leitung des Bistums.

12.09.2017

Ein Kleintransporter hat am frühen Sonnabend im Landkreis Wolfenbüttel einen auf der Straße liegenden Mann überrollt. Er starb noch an der Unfallstelle. Sein Hund musste von Polizisten erschossen werden, weil er die Rettungskräfte nicht an das Opfer heranlassen wollte.

09.09.2017

Die Polizei hat am frühen Sonnabendmorgen am Autobahnkreuz-Süd der A 395 in Braunschweig einen Lkw-Fahrer schlafend und alkoholisiert in seinem Fahrzeug gefunden. Der 45-jährige Mann stand gegen 2 Uhr mit seinem Sattelzug am Fahrbahnrand an der Leitplanke und sei nur mit Mühe aufzuwecken gewesen.

09.09.2017
Anzeige