Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Mann durch Messerstich lebensgefährlich verletzt
Nachrichten Der Norden Mann durch Messerstich lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 24.11.2017
Quelle: Symbolbild
Verden

 Am Donnerstagabend sind gegen 19 Uhr zwei Gruppen junger Männer am Bahnhof Verden in Streit geraten. Laut Polizei gingen sie zunächst aufeinander los und bewarfen sich mit Steinen. Dann wurde die Auseinandersetzung härter: Messer wurden gezückt. 

Dabei wurde ein 33-jähriger Mann aus Achim lebensgefährlich verletzt. Ein weiterer erlitt schwere, ein dritter leichte Verletzungen. 

Nach intensiven Ermittlungen nahm die Polizei noch am Abend drei junge Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren fest.

Warum es zum Streit kam und wieviele Männer daran beteiligt waren, konnte die Polizei bisher nicht sagen. Nach Angaben der Beamten behindern „Sprachbarrieren“ die Ermittlungen.

Von sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz Protesten von Holocaust-Überlebendenverbänden will die AfD-Landtagsfraktion einen Abgeordneten in den Stiftungsrat der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten entsenden.

23.11.2017

Ein 72-Jähriger hat am Mittwoch im Kreis Cloppenburg seine 67-jährige Ehefrau tot unter ihrem eigenen Auto eingeklemmt aufgefunden. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Todesursache ist jedoch bislang unklar.

23.11.2017

Ein Sonnabend im Oktober, im dichten Ferienverkehr auf der Autobahn 1 trüben Dunst und Regen die Sicht. Ursula Wiebe wurde in einen Unfall verwickelt. Die Hilfe von Polizisten sei für sie „wie ein Geschenk“. Unsere Gute Nachricht.

Gabriele Schulte