Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Sehnder stirbt bei Probefahrt mit Kutsche
Nachrichten Der Norden Sehnder stirbt bei Probefahrt mit Kutsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 30.10.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Osterorde

Ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge war der Mann mit einem eigenen Pferd nach Lerbach, einem Ortsteil von Osterode, gefahren. Dort wollte er eine Kutsche und ein zweites Pferd kaufen. Um zu sehen, wie sich beide Tiere vertragen, spannte er die Pferde vor die neue Kutsche und brach zu einer Probefahrt auf. Zu Beginn sollen weitere Personen in der Kutsche gesessen haben, sie stiegen aber aus, bevor das Unglück passierte.

Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Kutscher plötzlich die Kontrolle über die Pferde, sie gingen durch und brachten die Kutsche so sehr zum Schwanken, dass sie umfiel und den Mann unter sich begrub. Der 46-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Was die Pferde plötzlich aufgebracht hatte, ist noch unklar. „Ein anderer Verkehrsteilnehmer, wie etwa ein Auto, war nicht beteiligt“, sagte ein Polizeisprecher.

isc

Die meisten Häuser in Niedersachsen haben welche, doch viele auch nicht: Für den Brandschutz sind Rauchmelder Pflicht. Experten schätzen aber, dass es immer noch viele Wohnungen ohne die Warngeräte gibt. Das kontrolliert allerdings keiner.

29.10.2016

Im Werk des Chemiekonzerns BASF in Nienburg an der Weser ist am Samstagmorgen eine Maschine in Brand geraten. Zwei Mitarbeitern gelang es jedoch kurze Zeit später das Feuer zu löschen. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand.

29.10.2016
Der Norden Vollsperrung für mehrere Stunden - Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf A2

Nach einem Lkw-Unfall musste die A2 zwischen Braunschweig-Watenbüttel und Wendeburg (Landkreis Peine) in Richtung Hannover für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Auslöser für den Unfall war ein Reifenplatzer.

29.10.2016
Anzeige