Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Mann stirbt bei Party-Feuerwerk in Hamburg
Nachrichten Der Norden Mann stirbt bei Party-Feuerwerk in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 09.08.2015
Mitarbeiter der Spurensicherung. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Ein 43-jähriger Mann ist bei einem Party-Feuerwerk in Hamburg tödlich verletzt worden. "Sein kleiner Sohn kam mit einer Bauchverletzung ins Krankenhaus", sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntagmorgen. Der Bruder des Toten habe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Ausgelassen feiernde Partygäste zündeten das Feuerwerk in der Nacht zum Sonntag.

Zur Galerie
Eine ausgelassene Party in Hamburg endet für eine Familie tragisch. Ein Querschläger beim Feuerwerk verletzt den Vater tödlich. Sohn und Bruder kommen ins Krankenhaus.

Kurz darauf sei die Batterie umgefallen und ein Querschläger habe den 43-Jährigen im Gesicht getroffen, hieß es weiter. Der Mann starb kurz darauf. Die Feuerwehr eilte mit einem großen Aufgebot in den Stadtteil Spadenland an der Norderelbe. "Die genaue Ursache des Unglücks ist noch unklar", erklärte der Sprecher.

lno

Schwarze Kleidung, blasse Gesichter und mittelalterlicher Charme. Am Wochenende feierte die „Partyfraktion Sodom und Gomorrha“ auf einem Flugplatz in Hildesheim wieder das Gothic-Festival „M'era Luna“. Mirjam Kay Kruecken hat sich auf dem Festival umgesehen.

11.08.2015

Deutsche Meisterin ist sie bereits. Ende August nimmt Jasmin Thienemann aus Schleswig-Holstein an der Sumo-Weltmeisterschaft in Japan teil. Und hat dabei ein großes Ziel im Visier.

08.08.2015
Der Norden Brand in Hamburger Hochbunker - Pyrotechnik erschwert Löscheinsatz

Wieder Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr - wieder Brand in einem Hochbunker. In dem Gebäude lagert Pyrotechnik. Es kommt zu mehreren Verpuffungen. Für die Feuerwehr ein extrem schwieriger Einsatz.

08.08.2015
Anzeige