Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als zehn Islamisten droht der Passentzug

FDP übt Kritik Mehr als zehn Islamisten droht der Passentzug

Mehr als zehn Islamisten aus Niedersachsen droht derzeit, dass ihnen von den Ordnungsbehörden der Pass abgenommen wird, um sie an einer Reise ins Ausland zu hindern.

Voriger Artikel
Frachter mit Giftgasresten trifft in Bremen ein
Nächster Artikel
Polizei verbietet alle Rockerkutten

Das Landeskriminalamt überprüft mehrere Islamisten und droht mit Passentzug.

Quelle: dpa Symbolbild)

Hannover. Sie stehen nach Angaben des Landeskriminalamts im Verdacht, in den bewaffneten Kampf nach Syrien oder in den Irak ziehen zu wollen. „Die Anzahl der bekannten ausreisewilligen Personen bewegt sich in Niedersachsen aktuell im niedrigen zweistelligen Bereich“, sagte am Donnerstag eine Sprecherin. Um wie viele dem Salafismus zugerechnete Islamisten es genau geht, wollte sie nicht sagen. Sie sprach von „Einzelfällen“. Offenbar stammen die Salafisten aus den bekannten Hochburgen der besonders radikalen Spielart des Islams in Niedersachsen: Braunschweig, Salzgitter, Wolfenbüttel, Oldenburg und Hannover. Der Verfassungsschutz geht von rund 330 Salafisten in Niedersachsen aus, die aber überwiegend Anhänger der politischen, nicht gewaltbereiten Strömung seien. Bestünden aber Befürchtungen, dass jemand auf dem Weg der Radikalisierung sei und Vorbereitungen treffe, sich an Unterstützungs- und Kampfhandlungen im Ausland zu beteiligen, würden zunächst Ermittlungen geführt, erklärte die LKA-Sprecherin. Bei einem ausreichenden Anfangsverdacht würden mit den örtlichen Ordnungsbehörden „passentziehende Maßnahmen“ geprüft.

Die FDP im Landtag kritisierte, dass das Land immer noch keine eigene Beratungsstelle für Angehörige geschaffen hat. „Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass Jugendliche aus Westeuropa für den bewaffneten Kampf angeworben werden“, sagte der Innenpolitiker Jan-Christoph Oetjen der HAZ. Den Auftrag zur Schaffung einer Beratung habe der Landtag bereits im vergangenen Dezember erteilt.

„Bislang ist nichts passiert, und das macht uns sehr unzufrieden.“ Oetjen kritisierte, dass Rot-Grün die Islamismusprävention vom Verfassungsschutz abgezogen habe. „Und jetzt stehen wir mehr oder weniger nackig da.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Bombenräumung in Bremen

Eine 1000 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss entschärft werden.