Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Meyer Werft: Arbeiter stürzt zwölf Meter in die Tiefe
Nachrichten Der Norden Meyer Werft: Arbeiter stürzt zwölf Meter in die Tiefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 14.11.2017
Die Meyer Werft in Papenburg (Symbolbild) Quelle: Ingo Wagner
Papenburg

  Bei einem Arbeitsunfall auf der Papenburger Meyer Werft ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stürzte bereits am Montagabend ein 51 Jahre alter Mann bei Lackierarbeiten in einer Schiffsbauhalle am Rand des Baudocks etwa zwölf Meter in die Tiefe.

Er starb noch an der Unfallstelle. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht, hieß es. Polizei und Gewerbeaufsicht ermitteln in dem Fall.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einfach weggeworfen: Der Zusteller eines privaten Post- und Kurierdienstes hat im Landkreis Northeim mehrere Hundert Briefe und kleinere Paketsendungen in der Feldmark entsorgt. Es soll sich um private Post, aber auch um Briefe von Gerichten, Behörden oder Versicherungen handeln.

14.11.2017

Betriebsunfall auf dem Gelände der Salzgitter AG: Ein 33-Jähriger ist dabei am Sonntag ums Leben gekommen. Er wurde von einem tonnenschweren Eisenteil erschlagen.

13.11.2017

Kreuzfahrt- und andere Schiffe sollen in den Häfen die Motoren abstellen. Das fordert der Umweltminister von Schleswig-Holstein und will sich bei der Umweltministerkonferenz eine entsprechende Initiative in Gang bringen.

13.11.2017