Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Flüchtiger Fahrer verliert Nummernschild
Nachrichten Der Norden Flüchtiger Fahrer verliert Nummernschild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 30.09.2016
Die Polizei leitet ein Strafverfahren gegen einen 20-Jährigen ein, der betrunken einen Unfall verursachte und sein Nummernschild an der Unfallstelle verlor. Quelle: Symbolbild/Archiv
Anzeige
Uplengen

Dumm gelaufen: Ein 20 Jahre alter Autofahrer hat in Uplengen (Landkreis Leer) einen Unfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen. Wie die Polizei mitteilte, hatte er jedoch sein Nummernschild an der Unfallstelle verloren. Er wurde noch am Donnerstagabend in seinem Zuhause von den Beamten angetroffen. Der junge Mann hatte einem Transporter an einer Kreuzung die Vorfahrt genommen. Es kam zu einem Zusammenstoß bei dem der Transporter gegen einen Baum prallte. Dessen 52 Jahre alter Fahrer blieb unverletzt. Ein Alkoholtest bei dem 20-Jährigen ergab später einen Wert von 1,01 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa

Der Norden Niedersächsische Kommunen - Wo die Städte zu viel Geld ausgeben

Nach Prüfung meint der Landesrechnungshof, niedersächsische Kommunen könnten viel mehr einsparen - unter anderen sollten die Ablösebeiträge für Parkplätze von Hausbauern erhöht werden, kleine Grundschulen geschlossen werden und gebe es zu hohe Kosten für die Reinigung von öffentlichen Gebäuden.

Michael B. Berger 30.09.2016

Ein Tesla-Elektrowagen mit "Autopilot"-Fahrassistent ist auf der Autobahn A24 auf einen Bus aufgefahren. Das System sei dabei eingeschaltet gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Fahrer erklärt dem Unternehmen zufolge, das System habe nichts mit dem Unfall zu tun gehabt.

29.09.2016
Der Norden Illegale Geschäfte mit Kaufdokumenten für Waffen - Sportschützenvorstand aus Hameln soll vor Gericht

Nach einer bundesweiten Razzia bei Sportschützen wegen illegaler Waffenbeschaffung soll sich demnächst der gesamte Vorstand des Schießsportvereins Hameln vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Hannover wirft den drei Männern Bestechlichkeit in einem besonders schweren Fall vor.

Karl Doeleke 02.10.2016
Anzeige