Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizei erlässt Haftbefehl gegen 29-Jährigen
Nachrichten Der Norden Polizei erlässt Haftbefehl gegen 29-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 03.01.2016
Nach einer Schlägerei mit einem Todesopfer in der Silvesternacht wurde Haftbefehl gegen einen 29-Jährigen erlassen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Dörverden

Da keine Fluchtgefahr bestand, sei der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Die Polizei hatte nach der tödlichen Auseinandersetzung am Neujahrsmorgen vor einer Dörverdener Kneipe zunächst fünf Tatverdächtige ermittelt und festgenommen.

Die 19 bis 29 Jahre alten Männer waren unerkannt vom Tatort entkommen und hatten ihr Opfer verletzt zurückgelassen. Der 42-Jährige starb wenig später im Krankenhaus. Die fünf Beschuldigten waren noch am Samstag der Haftrichterin vorgeführt worden.

Nur gegen den 29-jährigen erging Haftbefehl. Zu dem möglichen Motiv und dem genauen Hergang der Tat wollte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben machen. Auslöser für die gewalttätige Auseinandersetzung waren nach derzeitigem Ermittlungsstand vorangegangene Beleidigungen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Silvesterparty am Strand des Nordseekurorts Norddeich (Kreis Aurich) könnte für die Veranstalter nun unangenehme Konsequenzen haben. Die Naturschützer des Wattenrats wollen die Kurverwaltung und den Radiosender NDR2 wegen Verstoßes gegen das Naturschutzrecht anzeigen.

03.01.2016

Jagdwilderer haben in den Kreisen Osterode am Harz und Goslar mindestens zwei Tiere getötet und anschließend enthauptet. Die Polizei Bad Lauterberg (Kreis Osterode) untersucht den Fall einer verendeten Ricke, die von einem Spaziergänger am Freitag entdeckt wurde.

03.01.2016
Der Norden Glätte-Unfall auf A 7 bei Laatzen - Feuerwehr befreit eingeklemmte Frau aus Auto

Auf der A 7 bei Laatzen kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem schweren Unfall. Die Fahrerin eines Renault Twingo geriet mit ihrem Auto auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern. Anschließend rammte ein Reisebus den Kleinwagen. Die Frau wurde schwer verletzt. Die A 7 in Richtung Hildesheim war zeitweise voll gesperrt.

03.01.2016
Anzeige