Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Nachfahren von Erfinder kaufen letzten Transrapid
Nachrichten Der Norden Nachfahren von Erfinder kaufen letzten Transrapid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 21.11.2016
Der Magnetschwebezug Transrapid im Jahr 2007. Quelle: dpa
Anzeige
LAthen

Das Fleischwarenunternehmen Kemper aus dem niedersächsischen Notrup habe bei einem Bieterwettstreit mit etwas mehr als 200.000 Euro das höchste Gebot abgegeben, teilte das Verwertungsunternehmen des Bundes (VEBEG) am Montag in Frankfurt mit. Das Familienunternehmen will den Zug in einem Firmenmuseum ausstellen. Bereits 1934 hatte Hermann Kemper, der Sohn des Firmengründers, das Patent "Elektromagnetische Schwebebahn" angemeldet.

Der jetzt verkaufte Zug ist ein Prototyp für die ursprünglich zwischen dem Münchner Hauptbahnhof und Flughafen geplante Verbindung, die wegen zu hoher Kosten nie realisiert wurde. Bis Ende 2011 wurde er im Emsland bis zur Serienreife entwickelt.

dpa

Das Amtsgericht Verden hat die 88 Jahre alte und mehrfach vorbestrafte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck am Montag wegen Volksverhetzung in mehreren Fällen zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

21.11.2016
Der Norden Mann schleift Frau an Strick hinter Auto her - "Eine Brutalität der Tat, die besonders ist"

Ein brutales Verbrechen erschüttert Hameln: Ein 38-Jähriger hat seine Lebensgefährtin mit einem Seil um den Hals hinter seinem Auto durch die Innenstadt geschleift. Die 28-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter stellte sich der Polizei. 

21.11.2016

Türkisch oder Polnisch als reguläres Unterrichtsfach an niedersächsischen Grund- und Gesamtschulen oder Gymnasien und mündliche Abiturprüfung in Arabisch - für Grüne und SPD ist das durchaus eine gewünschte Zukunftsvision.

Saskia Döhner 24.11.2016
Anzeige