Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Navifehler: Polizei stoppt Radfahrer auf A2
Nachrichten Der Norden Navifehler: Polizei stoppt Radfahrer auf A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 17.03.2017
Quelle: Symbolbild
Braunschweig/Wolfsburg

Zwei Mal haben Navigationsgeräte am Donnerstag ihre Benutzer in der Region Braunschweig auf Abwege geführt. Am Mittag fuhr ein Fahrradfahrer auf die Autobahn 2 in Richtung Hannover, teilte die Polizei am Freitag mit. Mehrere Verkehrteilnehmer meldeten den Radler zuvor auf der Stadtautobahn 391. Nachdem die Polizei den 25-jährigen Wolfsburger gestoppt hatte, gab dieser an, sein Handy habe ihn auf dem Weg nach Hannover auf diese Strecke gelotst.

In der Nacht zum Freitag fuhr sich ein LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug auf einer Grünfläche im Wolfsburger Ortseil Westhagen fest. Polizisten sagte der 62-Jährige, dass ihm sein Navi diese Route vorgeschlagen habe. Er werde mit seinem Spediteur klären, wie er den Lastwagen wieder freibekommt. Der Höhe des Schadens ist noch unklar.

lni

Nach der Absage eines für Freitag geplanten Auftritts des hochrangigen AKP-Funktionärs Mehment Mehdi Eker in Hannover prüfen die niedersächsischen Städte Salzgitter und Braunschweig Absagen ähnlicher Veranstaltung für den Sonnabend.

17.03.2017

Ein Mann und eine Frau sind in der Nacht zum Freitag bei einem Zimmerbrand verletzt worden. Sie klagten über Atemnot und wurden in ein Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

17.03.2017

Stein für Stein soll die Dorfdisco "Sonnenstein" in Harpstedt im Kreis Oldenburg abgetragen und im Museumsdorf Cloppenburg wieder aufgebaut werden. Es soll "als Zeugnis regionaler Jugend- und Musikkultur" erhalten bleiben. Der Umzug wird ungefähr eine halbe Million Euro kosten.

Karl Doeleke 19.03.2017