Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Neue Buslinie für Flüchtlinge
Nachrichten Der Norden Neue Buslinie für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 04.12.2015
Die ehemalige Kaserne bei Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn dient inzwischen als Flüchtlingsunterkunft und liegt ab vom Schuss. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Gifhorn

Das teilte der Zweckverband Großraum Braunschweig am Freitag mit. Um die Unterbringung der Flüchtlinge an dem abgelegenen Ort hatte es vor Monaten noch eine lebhafte politische Debatte gegeben. Der Flüchtlingsrat in Niedersachsen hatte die Unterbringung auf dem 1,5 Kilometer von der nächsten Ortschaft gelegenen Areal als "Isolationslager" und "Dschungelcamp" kritisiert. Nun gibt es einen Bus, der unter der Woche elf Mal täglich pendelt, am Wochenende sechs Mal. Flüchtlinge können bis zur Kreisstadt kostenlos mitfahren. Die Linie startet am kommenden Montag und fährt solange, wie in der Kaserne Flüchtlinge untergebracht sind.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Weit mehr Flüchtlinge als ursprünglich geplant will das Land Niedersachsen in Ehra-Lessien im Kreis Gifhorn unterbringen: Auf dem Gelände der ehemaligen Bundeswehr-Kaserne werden Zelte als Notunterkünfte für bis zu 1500 Menschen vorbereitet, teilte das Innenministerium am Sonnabend in Hannover mit.

19.09.2015
Niedersachsen Innenminister Pistorius im Interview - "Wir tun alles, damit niemand friert"

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius spricht im HAZ-Interview über die Flüchtlingshilfe, Kapazitätsgrenzen in den Notunterkünften und den kommenden Winter. Bis Ende des Jahres werde Niedersachsen über mehr als 15.000 Aufnahmeplätze verfügen, sagt Pistorius.

12.09.2015
Der Norden Bundeswehrkaserne in Ehra-Lessin - „Dschungelcamp“ für Flüchtlinge?

Seit Dienstag trudeln Flüchtlinge in der ehemaligen Bundeswehrkaserne in Ehra-Lessin ein. Der Landkreis Gifhorn hat dort, in einem Waldgebiet auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz, ein paar Blocks zur Flüchtlingsunterkunft umbauen lassen - und dafür überaus scharfe Kritik vom Flüchtlingsrat geerntet.

20.06.2015
Der Norden Prozess um Mord mit Axt - "Ich will keinen zerstückeln"

Einem 66-Jährigen wird vorgeworfen, sich an seine Nachbarin in deren Wohnung herangeschlichen und ihr mehrmals mit der stumpfen Seite einer Axt auf den Kopf geschlagen zu haben. Der offenbar psychisch kranke Mann bestätigte den Vorwurf der Oberstaatsanwältin mit einem knappen "Ja".

04.12.2015

Der auf dem Gelände des Göttinger Universitätsklinikums entdeckte Tote ist kein Verbrechensopfer. Arbeiter hatten den Mann in einem drei Meter tiefen Schacht entdeckt. Vermutlich sei er dort hineingestürzt, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine rechtsmedizinische Untersuchung habe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

04.12.2015

Anfang des Jahres fiel in einer Schule in Schleswig-Holstein nach einem Drohschreiben der Unterricht für einen Tag aus. Knapp elf Monate später wird die Schule wieder geschlossen - wieder wegen einer alarmierenden E-Mail.

04.12.2015
Anzeige