Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Niedersachsens Tourismus erlebt Aufschwung
Nachrichten Der Norden Niedersachsens Tourismus erlebt Aufschwung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.06.2017
Besonders erfolgreich: Die Region Mittelweser. Foto: Mittelweser-Touristik
Anzeige
Hannover

Urlaub zu buchen ist Stress: „Die Zeit ist knapp, Sie suchen das perfekte Glück, es darf nichts schiefgehen, sonst hängt der Haussegen schief - das ist die Ausgangslage“, weiß Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbands. Um möglichst die richtige Entscheidung zu treffen, verlassen sich inzwischen weit mehr Menschen auf Bewertungen in Online-Portalen als auf die offiziellen Zertifizierungen - etwa das Sterne-System für Hotels.

Für Niedersachsens Tourismusregionen ist das eine Chance, aber auch ein Problem, heißt es im aktuellen Tourismusbarometer, das gestern vom Sparkassenverband vorgelegt wurde.

In einer Befragung haben die Autoren des Tourismusbarometers herausgefunden, dass die Zertifizierungen zwar mehr Vertrauen genießen als die Kommentare auf Internet-Portalen wie Trivago, Expedia oder Booking.com. Beim Buchen stützen sich die Menschen aber doch eher auf die Online-Bewertungen. „Das hat einen einfachen Grund: Die Bekanntheit der Portale ist weitaus höher, obwohl es die Sterne länger gibt“, so Mang.

Der Volkswirt Manfred Zeiner, der das Tourismusbarometer seit Jahren wissenschaftlich begleitet, sieht noch einen weiteren Grund, warum Portale beliebter sind: Sie erlauben eine Suche nach bestimmten Bedürfnissen. Wer etwa Freund der gehobenen veganen Küche sei, könne so gezielt nach Empfehlungen suchen. „Das ist ein Merkmal, das ein starres Sterne-System nicht leisten kann“, so Zeiner. Um sich gegen sogenannte Trolle zu wehren, die mit schlechten Bewertungen Schaden verursachen wollen, empfiehlt Zeiner den Hotels, die Gäste zum Schreiben von Bewertungen anzuregen - mehr als 80 Prozent seien positiv.

Insgesamt war 2016 für die Tourismusregionen ein erfolgreiches Jahr: Die Betriebe im ganzen Land meldeten 1,5 Millionen Übernachtungen mehr als im Jahr davor, das ist ein Plus von 3,5 Prozent. Bundesweit lag der Zuwachs mit 2,9 Prozent leicht darunter. Besonders erfolgreich war die Region Mittelweser - dort stieg die Zahl der Übernachtungen um 9,7 Prozent.

Es gebe anders als bei früheren Tourismusbarometern keine echten Sorgenkinder mehr, meint Mang. „Der Westharz ist inzwischen eine Lokomotive für den Gesamtharz.“ Nach langer Diskussion habe sich dort ein Unternehmergeist durchgesetzt. Der Aufschwung in ganz Niedersachsen sei daher „kein Zufall und kein Ausreißer, sondern Ergebnis einer nachhaltigen Entwicklung“, so Mang.

In der Jugendherberge auf der Nordseeinsel Borkum ist am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Eine Rauchsäule war weithin auf der Insel sichtbar. Am Freitagmorgen beginnt die Suche nach der Brandursache.

02.06.2017

Ein Hauch von Hollywood erreicht Niedersachsen: Schauspieler Bill Murray und Cellist Jan Vogler zeigen am Freitag in Wolfsburg erstmals öffentlich ihr gemeinsam entwickeltes Programm. Auch Voglers Frau Mira Wang (Geige) und die Pianistin Vanessa Perez sollen auf der Bühne stehen.

01.06.2017

Ein Polizist hat in Bergen (Landkreis Celle) ein neun Monate altes Baby aus einem überhitzten Auto befreit. Die Mutter des Kindes hatte versehentlich den Schlüssel im Fahrzeug gelassen und den Beamten um Hilfe gebeten. Dieser schlug daraufhin ein Fenster des Wagens ein.

01.06.2017
Anzeige