Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Vermisste 23-Jährige aus Loccum wurde ermordet
Nachrichten Der Norden Vermisste 23-Jährige aus Loccum wurde ermordet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 21.09.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Loccum

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. "Wir suchen jetzt nach einem jungen Mann", sagte Sprecherin Gabriela Mielke. Er soll etwa 1,70 Meter groß und kräftig sein und kurz geschorenes dunkles Haar tragen. Unklar blieb zunächst, ob der Mann unter Tatverdacht steht oder ob die Polizei ihn als Zeugen sucht. "Wir stehen noch ganz am Anfang der Ermittlungen", sagte Mielke.

Zuletzt hatte eine Nachbarin in Bad Rehburg die 23-Jährige am 12. September lebend gesehen. Die junge Frau war in Begleitung des jetzt gesuchten Mannes. Beide waren im Auto der 23-Jährigen – einem roten Fiat Seicento mit dem Kennzeichen NI - JT 2992 – unterwegs.

Nachdem Angehörige die junge Frau als vermisst gemeldet hatten, fand die Polizei am Freitag zunächst das Fahrzeug der 23-Jährigen. Es stand auf dem Marktplatz von Loccum. Bei einer groß angelegten Suchaktion führten Personenspürhunde die Ermittler in den Klosterwald. Die Suche blieb zunächst erfolglos.

Am Sonntag wurde die Leiche der jungen Frau schließlich entdeckt. Details zu den Umständen und zur Todesursache nannte die Polizeisprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Alle Spuren sprächen aber für ein Gewaltverbrechen. Die Ermittler hoffen jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Hochschulabsolventen in Niedersachsen ist erneut gestiegen. Im Jahr 2014 haben landesweit 34 261 Frauen und Männer ein Studium erfolgreich abgeschlossen.

21.09.2015
Der Norden Engagement für Flüchtlinge - Til Schweiger geht auf Demonstration

Das Engagement von Til Schweiger für Flüchtlinge reißt nicht ab: Am Donnerstag will der Schauspieler an einer Demonstration in Osnabrück teilnehmen will. Mit seiner neu gegründeten Stiftung und 28 weiteren Organisationen und Vereinen will er so das Flüchtlingsheim in der Stadt unterstützen. 

21.09.2015
Der Norden Einwohnerschwund im Weserbergland - Gratis-Grundstücke locken Familien an

Mit kostenlosen Grundstücken will die Gemeinde Ottenstein im Weserbergland den Einwohnerschwund bremsen. Neun Familien haben das Angebot im Kreis Holzminden bereits angenommen.

21.09.2015
Anzeige