Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Parteienforscher Peter Lösche ist gestorben
Nachrichten Der Norden Parteienforscher Peter Lösche ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 11.03.2016
Analyst der deutschen Parteienlandschaft: Peter Lösche. Quelle: Klaus Franke
Anzeige
Göttingen

Mit Büchern und Aufsätzen zur Geschichte der deutschen Parteien, vor allem zur SPD, machte sich Peter Lösche in der alten Bundesrepublik einen Namen. Auch war er ein exzellenter USA-Kenner. Lösche, dessen Eltern für die SPD in der Landes- und Bundespolitik aktiv waren, war fast 60 Jahre Parteimitglied. SPD-Chef Sigmar Gabriel äußerte sich bestürzt über Lösches Tod. Der Vizekanzler hatte einst in Göttingen selbst bei Lösche studiert: "Peter Lösche genoss nicht nur in Wissenschaft und Politik höchsten Respekt, sondern auch die Anerkennung und die Sympathie seiner Studierenden, zu denen auch ich gehörte", sagte Gabriel. Die SPD habe Lösche viel zu verdanken, auch unbequeme Analysen. "Er wird mir fehlen - mit seinem immensen Wissen, seinem Rat und seinem Humor."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Bauarbeiten bei Bad Fallingbostel - A7 bleibt Richtung Hamburg bis Montag gesperrt

Die vielbefahrene Nord-Süd-Achse A7 wird in Richtung Hamburg das ganze Wochenende über wegen Bauarbeiten gesperrt. Weil die Fahrbahn bei Bad Fallingbostel in der Lüneburger Heide erneuert werden muss, wird der komplette Verkehr bis Montagmorgen umgeleitet. 

11.03.2016

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher aus Oldenburg hat offenbar als Revanche für eine Zurechtweisung mit dem Messer auf einen 33-jährigen Mann eingestochen. Dem Angriff vorausgegangen war eine Situation in einem Zug, bei dem der 16-Jährige einen unbekannten Mitreisenden mit dem Fuß trat und ihn verbal attackierte.

11.03.2016

Ein 75 Jahre alter Mann ist in Sarstedt mit seinem Fahrrad gestürzt und gestorben. Passanten fanden ihn am Freitagmorgen regungslos im Straßengraben und alarmierten den Rettungsdienst. Ein Arzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

11.03.2016
Anzeige