Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Partnerin darf Kind nach Samenspende adoptieren
Nachrichten Der Norden Partnerin darf Kind nach Samenspende adoptieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 08.07.2015
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Das Kind kann den Familiennamen der annehmenden Frau erhalten. Es sei durch die Samenspende aufgrund des gemeinsamen Willens beider Frauen gezeugt worden und von Geburt an in der bestehenden Lebenspartnerschaft aufgewachsen, heißt es in der Begründung. Dadurch sei ein Eltern-Kind-Verhältnis entstanden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem schweren Unglück in einer Eisdiele in Bremervörde ist es zu einer heftigen Rangelei zwischen Polizisten und Schaulustigen gekommen. Ein 25-Jähriger wollte den Unfall mit zwei Toten mit dem Handy filmen. Die Gewerkschaft bezeichnet Schaulustige als „ein Riesenproblem“ für die Arbeit der Polizei.

11.07.2015

Zecken mögen das aktuelle Wetter in Niedersachsen. Die Zahl der Zeckenbisse hat in den letzten Tagen deshalb zugenommen. Experten raten sich nach dem Aufenthalt im Grünen abzusuchen und die Kleidung auszuschütteln. Panik sei allerdings fehl am Platz.

07.07.2015

Nach dem Kletterunfall eines Kindes an den Ith-Klippen prüft die Polizei in Holzminden die Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen. Ein elf Jahre alter Junge war am Wochenende bei einer Abseil-Übung gut 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei hatte er sich schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zugezogen.

07.07.2015
Anzeige