Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Pferd von Auto angefahren und tödlich verletzt
Nachrichten Der Norden Pferd von Auto angefahren und tödlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 16.09.2017
Das Pferd sei vermutlich von seiner Koppel ausgerissen. Quelle: Archiv / Symbolbild
Anzeige
Werpeloh

Ein Pferd ist bei Werpeloh im Landkreis Emsland von einem Auto angefahren worden und gestorben. Der 50 Jahre alte Autofahrer sei bei dem Unfall am Samstagmorgen unverletzt geblieben, sagte eine Polizeisprecherin. Er habe aber einen Schock erlitten und sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Am Wagen entstand Totalschaden. Das Tier war vermutlich ausgerissen, wie die Sprecherin sagte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mensch stirbt, ein Mann wird auf der Flucht vor den Flammen lebensgefährlich verletzt. Auch ein Kind erleidet schwere Verletzungen bei einem Brand in Wolfsburg.

16.09.2017

15,36 Millionen Euro aus dem Eurojackpot gehen an einen Tippschein aus Niedersachsen. Ob es sich dabei um eine Einzelperson oder um eine Tippgemeinschaft handelt, ist noch unklar.

16.09.2017

Bei zwei Unfällen sind in der Nacht zwei junge Autofahrer ums Leben gekommen.Eine 21-Jährige ist im Kreis Northeim von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. In Petershagen hat ein 24-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und ist ebenfalls gegen einen Baum geprallt. Beide Fahrer erlagen ihren Verletzungen.

16.09.2017
Anzeige