Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Pilze aus Peiner Supermarkt waren giftig
Nachrichten Der Norden Pilze aus Peiner Supermarkt waren giftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 07.10.2015
Pilze aus dem Supermarkt haben sich als giftig herausgestellt. Die Polizei spricht jedoch von einem Einzelfall. Quelle: dpa/Polizei
Anzeige
Peine

Gefährliche Überraschung: In einem Kaufland-Supermarkt in Peine gekaufte Pilze haben sich als giftig herausgestellt. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kaufte eine Familie in einem Lebensmittelladen eine Packung Pilze. Als sie diese Zuhause essen wollte, machte sie ein unangenehmer Geruch stutzig.

Sie suchten daraufhin einen Pilzsachverständiger auf, der feststellte: Es handelte sich vermutlich um einen giftigen Pilz. Nach dem Vorfall entfernte die Lebensmittelladenkette alle Verpackungen dieser Pilze aus den Regalen. Weitere Vorfälle waren der Polizei nicht bekannt.

„Die Firma Kaufland hat nach bekannt werden des Vorfalls sofort damit begonnen, alle eventuell noch vorhandenen Verpackungen dieser Pilzmischung aus den Regalen zu nehmen", zitiert die Peiner Allgemeine, Peter Rathai von der Peiner Polizei.

Diese Pilze sind betroffen

Die Polizei warnt vor dem Verzehr von Pilze folgenden Verpackungen: Steinpilzmischung aus Polen, Fa. FRIHOL, im Pappkarton mit Plastikfolie, 400 g Packung. Der Verzehr eines solchen Pilzes kann zu einer ernsthaften Gesundheitsgefährdung führen. Sollten solche Pilze verzehrt worden sein, wird geraten, bei gesundheitlichen Problemen sofort einen Arzt aufzusuchen.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass diese Pilze auch in anderen Filialen der Firma Kaufland verkauft wurden.

dpa/ska/mu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein kleiner Streit, dann eine Massenschlägerei - immer öfter eskalieren Spannungen in Flüchtlingsunterkünften. In Hamburg und Braunschweig prügeln sich Dutzende Asylbewerber - Eisenstangen und sogar eine Waffe werden gezückt.

07.10.2015

Bei einer Drückjagd bei Göttingen haben Jäger beinahe einen 14-jährigen Jungen getroffen. Der Schüler hatte sich zwar auf den Boden geworfen, geschrien und seine rote Schultasche mehrmals in die Luft geworfen, um die Jäger zu warnen. Dennoch legten die Männer offenbar noch dreimal in die Richtung des 14-Jährigen an, um ein verletztes, fliehendes Wildschwein zu treffen. Jetzt ermittelt die Polizei.

09.10.2015
Der Norden Neues Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft - "Norwegian Escape" steuert Hamburg an

Das neue Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft, die "Norwegian Escape", soll am kommenden Montag den Hamburger Hafen ansteuern. Es ist das bisher größte im Hafen und hat Platz für 4200 Passagiere.

06.10.2015
Anzeige