Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Plante Terrornetzwerk Anschläge auf Polizei?

Prozess gegen Hassprediger Abu Walaa Plante Terrornetzwerk Anschläge auf Polizei?

Das mutmaßliche Terrornetzwerk um Hassprediger Abu Walaa hat sein Tun trotz massiver Polizeimaßnahmen konspirativ vorangetrieben. Laut LKA schmiedete das Netz auch Anschlagspläne auf Polizeieinrichtungen. Glaubt das Gericht dem entscheidenden Kronzeugen?

Voriger Artikel
"Wir sind keine Lehrer mit Anrechnungsstunden"
Nächster Artikel
Nordderby: Polizei verbietet Alkohol in Zügen

In einem Konvoi wird der Angeklagte Abu Walaa zum Oberlandesgericht Celle gefahren.

Quelle: Holger Hollemann/dpa

Celle. Das Netzwerk des Hildesheimer Salafistenpredigers Abu Walaa hatte nach Erkenntnissen der Ermittler Anschläge auf Polizeieinrichtungen ins Auge gefasst. Gespräche über solche Pläne seien in der Moschee des inzwischen verbotenen Deutschen Islamkreises Hildesheim geführt worden, sagte der Chefermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Nordrhein-Westfalen im Oberlandesgericht Celle.

Dort müssen sich der 33-jährige Iraker und vier Mitangeklagte wegen der Unterstützung und Mitgliedschaft in der Terrormiliz IS verantworten. Die Bundesanwaltschaft hält Abu Walaa für die zentrale Führungsfigur des IS in Deutschland. Mit den Mitangeklagten soll er junge Menschen islamistisch radikalisiert und in die IS-Kampfgebiete geschickt haben.

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Oberlandesgericht Celle der Prozess gegen den Hassprediger Abu Walaa begonnen. 

Zur Bildergalerie

Seine für den Prozess entscheidenden Erkenntnisse gewann das LKA von einem Kronzeugen und einem Polizeispitzel, der in den engen Vertrauenskreis von Abu Walaa und einem mitangeklagten Deutsch-Serben aus Dortmund gelangen konnte. Der Dortmunder soll in seiner dortigen Wohnung eine Islamschule eingerichtet und reihenweise junge Menschen für den Kampf beim IS indoktriniert haben. Seminare dort und von Abu Walaa in Hildesheim hätten radikalisierte Islamschüler aus Nordrhein-Westfalen und dem gesamten Bundesgebiet besucht, sagte der LKA-Beamte.

Nach Erkenntnissen der Ermittler soll Abu Walaa auch zumindest im Jahr 2015 in seinem Heimatland Irak für den IS gekämpft haben. Eine entsprechende Aussage des Kronzeugen Anil O. habe der V-Mann bestätigt, sagte der Ermittler.

Der für den nächsten Prozesstag, Dienstag, 17. Oktober, vorgesehene erste Auftritt des Kronzeugen wurde auf einen noch unbekannten Zeitpunkt verschoben. Die Verteidiger sollen so mehr Zeit zum Aktenstudium bekommen.

lni/abu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Der Harz startet in die Wintersportsaison 2017/2018

Der Harz ist ungewöhnlich früh in die Wintersportsaison gestartet. Am ersten Wochenende erwartete der Tourismusverband einen Ansturm von Wintersportlern.