Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizei holt "Pokémon-Go"-Spieler von Bahngleisen
Nachrichten Der Norden Polizei holt "Pokémon-Go"-Spieler von Bahngleisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 15.08.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Osnabrück

Kurz nach acht Uhr wurde die Wache der Bundespolizei durch den Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn in Osnabrück darüber informiert, dass im Stadtteil Eversburg ein Mann durch die Gleise laufen würde. Daraufhin wurde der betroffene Streckenabschnitt sofort für den Zugverkehr gesperrt und eine Streife losgeschickt. Die Bundespolizisten holten den Mann von den Gleisen, so dass der Bahnverkehr wieder aufgenommen werden konnte. Bei der Befragung gab der angetrunkene 22-Jährige an, sein Smartphone habe ihn auf der Suche nach einem speziellen Pokémon dorthin geführt. Durch dieses Ereignis sind bei fünf Zügen Verspätung entstanden. Wegen Beeinträchtigung des Zugverkehrs können auf den Mann zivilrechtliche Forderungen der Bahn zukommen.

r.

Bei der auf die Niederlande ausgeweiteten Fahndung nach den ehemaligen RAF-Terroristen erhält die Polizei Hinweise aus dem Nachbarland, eine heiße Spur ist bislang aber nicht darunter. Viele der mutmaßlichen Sichtungen lägen etliche Wochen zurück, so das Landeskriminalamt Niedersachsen.

15.08.2016

Die CDU hat auf ihrem Landesparteitag in Hildesheim ein neues Grundsatzprogramm beschlossen – und damit die heiße Phase des Wahlkampfs über die Kommunalwahl hinaus eingeläutet. Der Parteitag war auch ein Abschied vom ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten, David McAllister.

17.08.2016
Der Norden Er schlief auf einem Campingplatz - Ex-Freundin erschossen: Tatverdächtiger gefasst

Eine 28-Jährige in Bargteheide wird erschossen. Ein 35-Jähriger meldet sich bei der Polizei, gesteht und flieht. Auf einem norddeutschen Campingplatz endet dann die Flucht des Ex-Freundes der Frau. Er wird im Schlaf gefasst.

13.08.2016
Anzeige