Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Waffen aus Darknet bei 81-Jährigem entdeckt
Nachrichten Der Norden Waffen aus Darknet bei 81-Jährigem entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 13.07.2017
Waffen aus dem Darknet wurden bei einem 81-Jährigen sichergestellt. Quelle: dpa/Symbolbild
Northeim

Die drei Männer sollen im Darknet, einem anonymen Teil des Internets, Waffen und Munition im Wert von insgesamt rund 25 000 Euro bestellt haben, teilte das Zollfahndungsamt in Frankfurt am Donnerstag mit. Der 81-Jährigen aus Kreis Northeim bewahrte einen Teil seiner Waffen schussbereit auf. Nach seinen Angaben wollte er auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, deshalb habe er sich ein Waffenarsenal zugelegt, sagte der Sprecher des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main, Hans-Jürgen Schmidt.

Der Sprecher erklärte, er habe bislang noch keine Fall erlebt, bei dem ein 81-Jähriger im Darknet Waffen bestellt habe. „Das ist außergewöhnlich.“ Normalerweise seien dort eher jüngere Menschen unterwegs. Die Durchsuchungen waren bereits im Mai und Juni.

dpa

Die zwei geflohenen Straftäter aus dem Gefängnis in Nordenham sind gefasst: Am Mittwochabend wurden die beiden Männer in Halle an der Saale festgenommen, teilte die Polizei mit. Zehn Tage waren sie auf freiem Fuß. Mitarbeiter der JVA hatten am 2. Juli die Abwesenheit der beiden Männer bemerkt.

13.07.2017

Ein Anfang Februar in Göttingen unter Terrorismusverdacht festgenommener Algerier ist in das nordafrikanische Land abgeschoben worden. Die Abschiebung sei am Mittwochabend erfolgt, teilte eine Sprecherin des Niedersächsischen Innenministeriums mit.

13.07.2017

Für den am 22. Juni in Hannover gestorbenen Sänger Gunter Gabriel gibt es am 22. Juli eine große Trauerfeier in Hamburg. Die Seebestattung findet später im Familienkreis statt.

13.07.2017