Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden 4,1 Promille: Autofahrer kann nicht mehr reden
Nachrichten Der Norden 4,1 Promille: Autofahrer kann nicht mehr reden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 20.07.2015
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Braunschweig

Der 49-Jährige sei am Sonntag mit seinem Kleintransporter zur Tankstelle gefahren, um alkoholischen Nachschub zu holen, teilte die Polizei am Montag mit. Wegen seiner unsicheren Fahrweise informierten andere Fahrer die Beamten, die den Mann an seiner Wohnung überprüften. Nach dem Alkoholtest wurde dem Mann im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Mehr als drei Promille können zur Alkoholvergiftung führen, im schlimmsten Fall droht der Tod durch Atemstillstand.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Schüler bauen lebensgroßes Papierboot - Die „Zeitungsente" schwimmt

Schwimmt es oder nicht? Zehn Monate haben Schüler und Mitarbeiter des Deutschen Schiffahrtsmuseums ein Boot gebaut - nur aus Zeitungspapier, Pappe und Kleister. Am Montag wurde es zu Wasser gelassen.

20.07.2015

Der Landesschülerrat fordert bei Klassenfahrten mehr Mitbestimmungrechte. „Die Schülervertreter sollen mit den Lehrern bestimmen dürfen, wohin die Reise geht“, sagt Daniela Rump, Vorsitzende des Landesschülerrats. Es sei falsch, dass auch im neuen Klassenfahrtenerlass Lehrer und Schulleiter allein über die Gestaltung und Planung der Fahrten bestimmen dürften.

Saskia Döhner 23.07.2015
Der Norden Zeugnisse prominenter Niedersachsen - Von wegen Musterschüler

Zeugnisse sind wichtig, um die Lernentwicklung von Schülern abzubilden – aber man sollte sie auch nicht zu ernst nehmen. Diese sechs Niedersachsen waren auch nicht immer mustergültige Schüler und haben es trotzdem weit gebracht.

23.07.2015
Anzeige