Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Mann nach Sprung in Hafenbecken verschwunden
Nachrichten Der Norden Mann nach Sprung in Hafenbecken verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 06.05.2016
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Oldenburg

Gegen 2.30 Uhr war ein 31-jähriger Sicherheitsmitarbeiter am Stau von zwei unbekannten Männern angesprochen worden. Diese hätten ihm mitgeteilt, dass ein Freund der beiden kurz zuvor über die Hafenmauer in die Hunte gesprungen sei. Nach diesem Hinweis seien die beiden dann in Richtung Wehdestraße weitergelaufen. Der 31-Jährige hatte zunächst selbst mit einer Taschenlampe die Wasseroberfläche abgesucht und dann eine vorbeifahrende Polizeistreife informiert.

Diese alarmierte die Feuerwehr Oldenburg, die schließlich mit Booten und Drehleiter weitere Suchmaßnahmen einleitete. Eine Person konnte nicht gefunden werden. Der Einsatz wurde gegen 4 Uhr abgebrochen. Die Polizei bittet die beiden Hinweisgeber dingend, sich zu melden. Sie waren beide etwa 18-20 Jahre alt und sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Einer der beiden war 170cm groß, schlank und mit weißem T-Shirt, dunkler Hose und weißen Schuhen bekleidet. Der andere Mann war etwa 180cm groß und ebenfalls schlank. Er trug eine dunkle Hose und ein dunkles Oberteil. Hinweise unter Telefon 790-4115.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein dubioser Geschäftsmann hat der Sparkasse Hildesheim einen Schaden in Höhe von 636 000 Euro zugefügt. Zielfahnder der Polizei nahmen den mutmaßlichen Betrüger am Dienstag fest. Der Mann sitzt jetzt wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft.

08.05.2016

Eine 32-jährige Autofahrerin hat in der Nacht zum Mittwoch bei Seesen im Landkreis Goslar einen Fußgänger angefahren. Anschließend stieg die Frau aus dem Wagen aus, schlug und trat auf den 40-Jährigen ein, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

05.05.2016
Der Norden Elektro, Hybrid, Gas? - Städte bauen Bus-Flotten um

Im öffentlichen Nahverkehr geht der Trend bei Bussen zum Elektro-, Hybrid- oder Gasantrieb. Zwar sind Öko-Busse deutlich teurer. Aber mittelfristig scheinen die Tage der Diesel-Busse im Stadtverkehr gezählt.

05.05.2016
Anzeige