Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Zwei Männer töten 30-jährigen Radfahrer
Nachrichten Der Norden Zwei Männer töten 30-jährigen Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 11.01.2016
Quelle: Kriss Finn (Symbolbild)
Anzeige
Osnabrück

Nach einem tödlichen Messerstich müssen sich seit Montag zwei Männer vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Die beiden 30 Jahre alten Angeklagten sollen im vergangenen Juli in Meppen einen Fahrradfahrer erst vom Rad gestoßen und verprügelt haben. Dann soll einer der beiden Männer ein Messer gezogen und seinem Opfer in die Brust gerammt haben.

Den Tätern werden weitere Straftaten vorgeworfen

Das Messer durchdrang eine Rippe und verletzte Herz und Lungenarterie, das Opfer starb kurze Zeit später an den Verletzungen. Die beiden Angeklagten sollen zur Tatzeit betrunken gewesen sein.
Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Männern außerdem weitere Straftaten vor, sagte eine Gerichtssprecherin. So sollen sie einige Tage vor dieser Tat einen anderen Mann verprügelt und mit einem Messer bedroht haben, um Schmuck und ein Klappmesser zu erbeuten.

Neun Verhandlungstage geplant

Die Anklage lautet daher unter anderem auf Totschlag und schweren Raub. Bislang sind für den Prozess acht Fortsetzungstermine angesetzt. Am ersten Verhandlungstag wurde nur die Anklage verlesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einigen Tagen liegen zwei verendete Pottwale an Wangerooges Strand. Die Skelette der Dickhäuter sollen als Touristenattraktion ausgestellt werden. Doch die Bergungskräfte stehen vor einem Problem: Die toten Tiere drohen zu platzen.

11.01.2016

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen einen 23 Jahre alten Somalier. Er steht im Verdacht, ein zehnjähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Der Mann ist als Flüchtling in der Hansestadt untergebracht.

11.01.2016

Die kleine Insel Baltrum hat den stärksten Besucherzuwachs verzeichnet: An der Küste, auf den Inseln und im Harz ist die Tourismusbranche in Niedersachsen mit 2015 zufrieden. Neue Erlebnisangebote und ein umweltfreundlicher Ausbau des Tourismus machen sich bezahlt.

11.01.2016
Anzeige