Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Prozess wegen Mordes in Bremer Parkhaus beginnt
Nachrichten Der Norden Prozess wegen Mordes in Bremer Parkhaus beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 05.02.2013
Der 20-jährige wegen Mordes Angeklagte Bahadir K. verbirgt beim Prozessauftakt im Verhandlungssaal des Landgerichts in Bremen sein Gesicht. Quelle: dpa
Anzeige
Bremen

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Veranstalter von Kaffeefahrten muss sich ein 20 Jahre alter Mann von Dienstag an vor dem Bremer Landgericht verantworten. Er soll im vergangenen September in einem Parkhaus dreimal auf den 46 Jahre alten Geschäftsmann gefeuert haben.

Der mutmaßliche Schütze setzte sich in die Türkei ab, kehrte aber nach wenigen Tagen zurück und stellte sich der Polizei. Fest steht, dass er das Opfer kannte, das Motiv liegt aber noch im Dunkeln.

Dem 20-Jährigen wird Mord vorgeworfen. Wird er nach Jugendstrafrecht verurteilt, muss er mit maximal 15 Jahren Haft rechnen. Als Erwachsenem droht ihm lebenslange Haft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verlegung der 1. Panzerdivision von Hannover nach Oldenburg wird nicht übers Knie gebrochen. Erst nach dem nächsten Auslandseinsatz der Division im Jahre 2014 werde mit der konkreten Planung begonnen, sagte Divisionskommandeur Carsten Jacobson am Montag in Hannover.

Klaus von der Brelie 04.02.2013

Im Prozess um einen Mord vor mehr als 20 Jahren gibt es Zweifel an den Aussagen des Angeklagten. Ein Gutachter stellte am Montag die Schilderung des 49-Jährigen infrage, der von einer spontanen Tat gesprochen hatte.

04.02.2013

Feldjäger der Bundeswehr und die Polizei im Kreis Gifhorn suchen mit einem Phantombild nach dem Rädelsführer einer Gruppe von sechs Bundeswehrsoldaten. Die Männer sollen eine 35 Jahre alte Frau geschlagen und sexuell anzüglich beleidigt haben.

Karl Doeleke 04.02.2013
Anzeige