Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Rechte schmieren Parolen in Hameln
Nachrichten Der Norden Rechte schmieren Parolen in Hameln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 22.04.2014
Quelle: Symbolfoto
Hameln

Die Polizei in Hameln fahndet wegen zahlreicher Nazi-Schmierereien nach Tätern aus der rechtsextremen Szene. An mindestens 21 Orten im Stadtgebiet seien in den vergangenen Tagen rechte Parolen, Hakenkreuze oder „NS“-Zeichen gesprüht wurden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Die Täter bezeichneten sich selbst als „autonome Nationalisten“. Die Beamten verdächtigen eine in Hameln aktive rechte Gruppierung, für die Parolen verantwortlich zu sein.

dpa/sag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Mädchen haben in einem aufgeschichteten Osterfeuer in Twistringen (Landkreis Diepholz) Munition entdeckt und damit womöglich eine Explosion mit mehreren Verletzten verhindert. In das rund 20 Zentimeter lange Holzstück waren neun Löcher gebohrt, in denen neun Gewehrpatronen steckten.

22.04.2014

Der neue Polizei-Wasserwerfer soll Furcht einflößen – doch das 33 Tonnen schwere Gerät ist offenbar nicht so robust, wie es aussieht. Jetzt haben ihn Polizisten mit Eiern und PET-Flaschen beschädigt.

Dirk Schmaler 24.04.2014

Der Elisabethfehnkanal gilt im Emsland als einmalig. Seine Zukunft ist jedoch gefährdet, seitdem der Bund seine Zuschüsse einstellen will. Jetzt kämpfen Bürger für den Erhalt der Wasserstraße, die auch für eine Jachtwerft wichtig ist.

21.04.2014