Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
13.000 Arbeitsstunden wegen Rechtsextremen

Polizisten im Dienst 13.000 Arbeitsstunden wegen Rechtsextremen

Mehr als 13.000 Arbeitsstunden von Polizisten gingen dafür drauf, Veranstaltungen des sogenannten "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" zu betreuen. Die rechtsextreme Gruppe veranstaltet in Göttingen und Umgebung regelmäßig Mahnwachen und andere Propaganda-Aktionen.      

Voriger Artikel
Nordsee-Inseln sind Ostern schon fast ausgebucht
Nächster Artikel
Geiselnehmer bei Toilettenpause überwältigt

Göttingen. Eine kleine rechtsextreme Gruppe hält die Polizei in Südniedersachsen seit Monaten auf Trab. Bei mehr als 50 Versammlungen des sogenannten "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" gab es Polizeieinsätze, dabei leisteten im Schnitt jeweils gut 120 Beamte zusammen mehr als 13.000 Arbeitsstunden, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Göttingen der Deutschen Presse-Agentur.

Einsätze kosteten 380.000 Euro

Legt man die vom niedersächsischen Finanzministerium festgelegten theoretischen Personalkosten zugrunde, hätten diese Einsätze zusammen mehr als 380 000 Euro gekostet. Da die Polizisten Beamte sind, wären die Kosten aber auch ohne die Einsätze entstanden. Der 2015 gegründete fremden- und ausländerfeindliche "Freundeskreis" veranstaltet in Göttingen und Umgebung regelmäßig sogenannte Mahnwachen und andere Propaganda-Aktionen. Am Rande der Veranstaltungen kam es wiederholt zu Gewalt und Zusammenstößen mit linken Gegendemonstranten.

Ende Februar war die Polizei mit einer Razzia gegen die vom Verfassungsschutz beobachtete Gruppe vorgegangen. Dabei wurden auch diverse Waffen sichergestellt. Mitglieder des "Freundeskreis" stehen im Verdacht, eine bewaffnete Gruppe gebildet zu haben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dazu sind noch nicht abgeschlossen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
„Reichsbürgerinnen“ vor Gericht

Attacke auf Polizei: Vor dem Amtsgericht Herzberg am Harz hat der Prozess gegen zwei mutmaßliche „Reichsbürgerinnen“ begonnen.