Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Rechter hortet gefährliche Waffen
Nachrichten Der Norden Rechter hortet gefährliche Waffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 09.05.2012
Polizeibeamte tragen beschlagnahmte Waffen aus einem Wohnhaus in Bissendorf. Quelle: Ingo Wagner
Anzeige
Bissendorf

Bissendorf. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie in das Einfamilienhaus eindrangen: Dort in Bissendorf bei Osnabrück entdeckten die Beamten ein umfangreiches Waffenlager. Der Hauseigentümer, ein 37-jähriger Unternehmer, hatte hier unter anderem vier Maschinengewehre, eine Maschinenpistole, drei Karabiner und eine Handfeuerwaffe sowie scharfe Munition gehortet. „Die Waffen sind alle funktionsfähig“, sagte gestern ein Polizeisprecher. Das gefährliche Sammlergut wurde zum Landeskriminalamt nach Hannover abtransportiert. Der Hausbesitzer selbst ist nach einer Nacht in der Polizeizelle wieder auf freiem Fuß. Der Haftrichter in Osnabrück erließ gestern einen Haftbefehl. Dieser wurde aber gegen Auflagen ausgesetzt.

Ein anonymer Hinweis hatte die Ermittler auf das Haus aufmerksam gemacht. Gleich im ersten Raum stießen die Beamten auf schwere automatische Waffen, die an der Wand lehnten. Außerdem fanden sie eine umfangreiche Bibliothek mit Weltkriegsliteratur, Militärhistorie und rechtsradikale Schriften. Auch Nazi-Devotionalien sollen entdeckt worden sein.

Als Unternehmer ist der 37-Jährige an den Wochentagen im Raum Leverkusen unterwegs. Durchsuchungen am Sitz seiner Firma brachten keine weiteren Funde zutage. Am Dienstag bereits wurde der 37-Jährige am Osnabrücker Hauptbahnhof verhaftet. Ihm wird unter anderem ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. Das Gesetz sieht für diesen Fall eine Mindeststrafe von einem Jahr Gefängnis vor. Was den Hausbesitzer dazu veranlasst hatte, die Waffen zu horten, ist noch unklar. Er selbst bezeichnete sich als Waffensammler. Die Polizei vermuten, dass es sich bei ihm um einen Einzeltäter mit rechtsradikaler Gesinnung handelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein anonymer Hinweis hat die Polizei auf die Spur eines Waffennarren gebracht. In seiner Wohnung fanden sie zahlreiche Kriegswaffen - Maschinengewehre und eine Maschinenpistole. Einschlägige Schriften in der Wohnung deuten auf eine rechtsradikale Gesinnung hin.

09.05.2012

Ein einhalbjähriges Mädchen ist am Montagabend in Cuxhavenvon einem Hund ins Gesicht gebissen worden. Hundehalter und Eltern des Kindes befanden sich während des Angriffs im Nebenzimmer.

09.05.2012
Der Norden Interview mit besonderem Streitschlichter - Richter mit Poliertuch und Säge

Um einen Nachbarschaftsstreit am Gartenzaun zu lösen, greift er schon mal selbst zur Schere oder entfernt mit Politur einen Kratzer am Auto. Ein Interview mit dem Delmenhorster Richter Marco Rüdebusch.

11.05.2012
Anzeige