Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Reh durchschlägt Frontscheibe
Nachrichten Der Norden Reh durchschlägt Frontscheibe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 14.11.2013
Ein Reh flog durch die Frontscheibe des Fahrzeugs und verendete auf dem Rücksitz. Quelle: dpa / Symbolbild
Northeim

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war am Donnerstagabend auf der Bundesstraße 248 bei Wiebrechtshausen zunächst ein Taxi mit dem Reh kollidiert. Das Tier wurde durch die Luft geschleudert und durchschlug die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Dessen 44-jährige Fahrerin blieb wie durch ein Wunder äußerlich unverletzt. Die Frau stehe aber unter Schock, sagte eine Polizeisprecherin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Recht - aber eines, für das Uwe Scharf einen monatelangen Kampf mit den Behörden ausfechten muss. Der Vater einer behinderten Sechsjährigen musste allerlei Hürden überwinden, bevor die Betreuung seiner Tochter halbwegs bezahlt wird.

Saskia Döhner 15.01.2014
Der Norden Anonyme Bestattungen - Kein letzter Wille

Ohne Grabstein, ohne Blumen, ohne persönlichen Erinnerungsort: Verstorbene, meist mittellos und ohne Angehörige, werden oft anonym auf Gräberfeldern bestattet. Nun protestiert das Diakonische Werk.

13.11.2013

"Antanzen" und "Umarmen" ist ein Trick, den Diebe vermehrt auf Bremer Partys und Konzerten anwenden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, meldeten in den vergangenen Monaten zahlreiche Männer den Verlust ihres Handys oder ihrer Geldbörse.

13.11.2013