Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Rentner findet 30.000 Euro und gibt sie zurück
Nachrichten Der Norden Rentner findet 30.000 Euro und gibt sie zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 13.07.2016
Ein ehrlicher Finder hat 30.000 Euro zurückgegeben, die eine Kielerin in einem Kaufhaus verloren hatte. Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Kiel

Eine 38-Jährige hatte die große Bargeldsumme nach Angaben der Polizei am Dienstagabend in einem Geschäftsgebäude verloren, das später geschlossen wurde. Auch alarmierte Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts fanden das Geld nicht. Daraufhin verständigte sie die Polizei.

Finder übergibt Bargeld persönlich

Keine zwei Stunden später habe sich ein 64-jähriger Rentner bei der Polizei gemeldet, der die verlorenen 30.000 Euro gefunden habe, teilten die Beamten am Mittwoch mit. "Er konnte es der in Tränen aufgelösten, überglücklichen Frau persönlich übergeben und erhielt von ihr dafür einen Finderlohn in Höhe von 1000 Euro." Weitere Einzelheiten nannte die Polizei nicht.

dpa/RND

Ein 53 Jahre alter Autofahrer ist mit hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und in einen Wald bei Holzminden gerast. Der Mann wurde am Mittwoch von einem Spaziergänger tot in seinem Wagen entdeckt, teilte die Polizei mit. 

13.07.2016

Im Kampf gegen Hasskommentare im Internet hat die Polizei am Mittwoch Wohnräume in 14 Bundesländern durchsucht. Von rund 60 Beschuldigten sollen 36 zu einer geheimen Facebook-Gruppe gehören, die monatelang den Nationalsozialismus verherrlichte und Volksverhetzung beging. Eine Spur führt dabei auch nach Niedersachsen.

16.07.2016

Eine Familie aus dem Kreis Ammerland ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der A7 ums Leben gekommen. Ein Lastwagen war am Stauende ungebremst auf das Wohnmobil der Familie aufgefahren. Dabei war das Fahrzeug vollständig zerstört worden, die Insassen konnten nur noch tot geborgen werden.

13.07.2016
Anzeige