Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sahara-Staub lässt den Frühling schwächeln

Niedersachsen Sahara-Staub lässt den Frühling schwächeln

Statt Sonne satt vereinzelte Strahlen und milde Temperaturen: Das Wochenende hielt nicht, was die Meteorologen vorhergesagt hatten. Warm genug für einen entspannten Nachmittag im Biergarten war es aber trotzdem.

Voriger Artikel
"Lovemobil" brennt komplett herunter
Nächster Artikel
Um diese Kirche gibt es seit 250 Jahren Streit

Bei schönem Frühlingswetter zog es viele Hannoveraner am Sonnabend in die Biergärten der Stadt. Am Sonntag ließ sich die Sonne aber leider kaum blicken.

Quelle: Alexander Körner

Hannover. Dichte Bewölkung hat am Sonntag in Niedersachsen die Sonne ausgebremst. Die Temperaturen blieben vielerorts deutlich niedriger als vorhergesagt. "Zusätzlich zu den Wolken, die wesentlich stärker als angenommen waren, ist auch noch Sahara-Staub in der Luft hinzugekommen", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes. Daher seien die Temperaturwerte unter den Erwartungen geblieben. Frieren musste aber trotzdem kaum jemand: Viele Menschen in Niedersachsen zog es bei den immerhin milden Temperaturen nach draußen, um den Frühlingsanfang zu genießen.

Endlich draußen! Die Sonne hat die Hannoveraner an diesem Wochenende in die Biergärten der Stadt gelockt. Am Sonnabendnachmittag ließ sich das Bier oder der Kaffee im Freien gut mit dem Fußballgucken kombinieren. Die Niederlage von Hannover 96 tat der Stimmung keinen Abbruch.

Zur Bildergalerie

Auch an der Nordseeküste genossen die Kurzurlauber das frühlingshafte Wetter. Auf Langeoog seien am Samstag etliche Tagesgäste angereist, aber auch viele Kurzurlauber, sagte ein Sprecher der Kurverwaltung Langeoog: "Die Gäste sitzen in den Strandkörben am Meer und im Ort."

Auf Norderney war vor allem am Samstag viel Betrieb auf den Fähren, teilte eine Sprecherin der Reederei Frisia in Norddeich mit. "Allerdings waren die Temperaturen deutlich niedriger als angekündigt", sagte die Sprecherin. Am Sonntag war es bei 14 Grad und bedecktem Himmel eher ruhig. Viele Kurzurlauber besuchten auch den Harz. Es seien viele Wanderer unterwegs gewesen, teilte die Polizei in Clausthal-Zellerfeld mit.

Der Frühlings lässt sich so langsam in Hannover blicken. Am ersten Aprilwochenende waren die Tiere im Tiergarten Hannover-Kirchrode schon bei den ersten Lichtstrahlen putzmunter.

Zur Bildergalerie

Zum Wochenanfang wird es nass. Am Montag und Dienstag gibt es in Niedersachsen schauerartige Regenfälle und auch mal Blitz und Donner. "Mittwoch und Donnerstag wird es mit etwa 10 bis 12 Grad dann deutlich kühler, diese Temperaturen sind aber normal für die Jahreszeit", sagte der Meteorologe. Und es folge echtes Aprilwetter mit Schauern und Sonne im Wechsel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Entspannter Sonnabend
Prost, auf das gute Wetter: Christian (34), Bernd (34) und Elsa (33) im Biergarten am Lister Turm.

Endlich draußen! Die Sonne hat die Hannoveraner an diesem Wochenende in die Biergärten der Stadt gelockt. Am Sonnabendnachmittag ließ sich das Bier oder der Kaffee im Freien gut mit dem Fußballgucken kombinieren. Die Niederlage von Hannover 96 tat der Stimmung keinen Abbruch.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.