Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Schindlers Liste bleibt in Israel

Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem Schindlers Liste bleibt in Israel

Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem darf Listen mit von Oskar Schindler geretteten Juden und andere Dokumente behalten, die 1997 in Hildesheim entdeckt worden waren. Das Entschied jetzt ein israelisches Gericht in Jerusalem.

Voriger Artikel
„Es wird so unverschämt gelogen“
Nächster Artikel
Eine neue Schule - gegen alle Widerstände

Der umfangreiche schriftliche Nachlass des deutschen Fabrikanten Oskar Schindler, der in der Nazizeit rund 1200 Zwangsarbeiter vor dem Tod im Konzentrationslager rettete, bleibt in Israel.

Quelle: dpa (Archiv)

Hildesheim/Jerusalem. Erika Rosenberg, die Erbin von Schindlers Witwe Emilie, wollte die Gedenkstätte vor dem Bezirksgericht Jerusalem dazu zwingen, ihr den Inhalt eines Koffers auszuhändigen, der auf einem Hildesheimer Dachboden gefunden worden war. Doch die Richter schmetterten die Klage ab: Rosenberg berufe sich auf das deutsche Erbrecht, das in Israel aber keine Anwendung finde, hieß es in der Begründung. Zudem habe Rosenberg nicht zweifelsfrei nachweisen können, dass Emilie Schindler die einzige Erbin ihres Mannes sei. Rosenberg will gegen das Urteil Berufung einlegen.

Der Industrielle Oskar Schindler hatte während des Zweiten Weltkriegs mehr als 1000 Juden vor dem Tod in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten bewahrt. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Hildesheim, wo er 1974 starb. Bis kurz vor seinem Tod wurde Schindler von einem Hildesheimer Ehepaar gepflegt. Auf dem Dachboden der Wohnung fanden Nachfahren des Ehepaars 1997 den Koffer und übergaben ihn der „Stuttgarter Zeitung“, die Auszüge aus den Dokumenten veröffentlichte und sie schließlich nach Yad Vashem schickte. Der Streit zwischen Rosenberg und der Gedenkstätte schwelt schon länger, mehrere Versuche einer außer­gerichtlichen Einigung waren gescheitert.

Weltweit bekannt wurde die Geschichte von Oskar Schindler durch Steven Spielbergs Hollywood-Film „Schindlers Liste“.

Von Tarek Abu Ajamieh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Harz bereitet sich auf die Wintersaison vor

Im Harz laufen die Vorbereitungen für die Wintersaison.