Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Sport in der Hitze: Notärzte müssen Schülern helfen
Nachrichten Der Norden Sport in der Hitze: Notärzte müssen Schülern helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 13.09.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Nienburg

Als dann sechs Kinder über Schwindelanfälle und erhebliches Unwohlsein klagten, kehrte die Klasse in das Gymnasium zurück und der Rettungsdienst rückte mit fünf Krankenwagen und zwei Notärzten an, wie die Polizei mitteilte. Nach kurzer Behandlung konnten die meisten Kinder von ihren Eltern abgeholt werden, eine Elfjährige kam vorsorglich in eine Klinik.

Offenbar hatten die Kinder viel zu wenig getrunken und teils nicht einmal gefrühstückt. Beginnende Dehydrierung wegen des Flüssigkeitsmangels und erhöhter Blutdruck nach der sportlichen Belastung lautete die Diagnose der Rettungssanitäter. Gerade Kinder und ältere Menschen achteten oft nicht gut darauf, bei Hitze ausreichend zu trinken, so die Polizei.

dpa

Jeder zehnte Autofahrer greift auf der Autobahn trotz großer Unfallgefahr zum Handy. Das fanden Verkehrspsychologen der TU Braunschweig in einer neuen Studie heraus. Viele Fahrer hätten ihr Handy nicht nur zum Telefonieren in der Hand, sondern würden auch Apps bedienen, so Studienleiter Mark Vollrath.

13.09.2016
Der Norden In Niedersachsen und Schleswig-Holstein - Festnahmen bei Terror-Razzien in Flüchtlingsheimen

Bei Anti-Terror-Razzien sind am Dienstagmorgen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein drei Personen festgenommen worden. Außerdem habe man umfangreiches Material sichergestellt, sagte eine Sprecherin des Bundeskriminalamtes (BKA) in Wiesbaden.

13.09.2016

Ein 50 Jahre alter Radfahrer ist bei Bad Salzdetfurth im Landkreis Hildesheim von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der Autofahrer hatte ihn übersehen und gerammt.

13.09.2016
Anzeige