Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Schüsse in Bremer Wohnhaus
Nachrichten Der Norden Schüsse in Bremer Wohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 21.07.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Bremen

In einem Wohnhaus im Bremer Stadtteil Walle sind am Donnerstag durch Schüsse zwei Menschen verletzt worden. Der Tatort sei abgesperrt worden, teilte die Polizei mit. Die Hintergründe seien noch unklar. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

dpa

Auf einen Intercity-Zug in Bremen wurde vor rund zwei Wochen geschossen. Das hat ein kriminaltechnisches Gutachten bestätig. Die Schüsse stammten aus einer Druckwaffe mit einem Co2-Gasbehälter und einem Kaliber von 4,5 Millimeter, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag mit.

21.07.2016
Der Norden LKA geht Hinweisen in Rinteln nach - Suche nach RAF-Trio ohne heiße Spur

Knapp vier Wochen nach Raubüberfällen auf einen Geldtransporter und ein Geschäft in Cremlingen bei Braunschweig hat die Polizei im Raum Rinteln Hinweise auf den Ex-RAF-Terroristen Ernst Volker Staub überprüft.

21.07.2016
Der Norden Badeunfall in Neu Wulmstorf - Schwimmer treibt leblos im Wasser

Ein Badegast ist am Mittwochabend in einem Freibad in Neu Wulmstorf (Harburg) gestorben. Er war leblos im Wasser treibend gefunden worden und musste wiederbelebt werden. Als Journalisten den Notarzteinsatz fotografieren wollten, kam es zu einer Schlägerei.

21.07.2016
Anzeige