Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hamelner Schützenverein handelt mit Waffenlizenzen

Illegale Geschäfte Hamelner Schützenverein handelt mit Waffenlizenzen

Die Polizei in Niedersachsen ist Fällen von illegaler Waffenbeschaffung in großem Stil auf die Spur gekommen. Es geht um den Erwerb von großkalibrigen Schusswaffen. Die Käufer sollen von einem Schießsportverein aus Hameln mit dafür erforderlichen Dokumenten versorgt worden sein – und zahlten dafür vierstellige Summen.

Voriger Artikel
Kletterer bei Absturz im Harz schwer verletzt
Nächster Artikel
Lastwagenfahrer trinkt eine Flasche Wodka

Ein Schützenverein soll gegen Bezahlung zu Waffenbesitzkarten verholfen haben. Nun ermittelt die Polizei.

Quelle: Jens Büttner/dpa (Symbolbild)

Hameln. Die Staatsanwaltschaft Hannover ließ am Donnerstagmorgen bundesweit beinahe 100 Wohnungen und Räume durchsuchen, darunter auch die Anlage des Hamelner Vereins an der Autobahn  2 im Kreis Schaumburg. Einer der Beschuldigten wurde am Nachmittag vom Amtsgericht Hannover wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft genommen, wie die Hannoversche Oberstaatsanwältin Kathrin Söfker auf Anfrage erklärte. Vincenzo B. wird Bestechlichkeit in einem besonders schweren Fall vorgeworfen. B. ist Ehrenpräsident, Kassenwart und Betreiber des Vereinslokals in Hameln.

Vincenzo B. hatte Komplizen, laut Söfker allesamt „Verantwortliche des Vereins“. Gegen vierstellige Summen sollen die Beschuldigten im großen Stil sogenannte Sachkundenachweise ausgestellt haben. Dafür muss man eigentlich eine umfangreichere Prüfung ablegen. Die Sachkunde ist eine der Voraussetzungen, um eine Waffenbesitzkarte zu beantragen – die wiederum braucht man, um eine großkalibrige Waffe erwerben zu können.

Bestechung und illegaler Waffenbesitz im großen Stil

Die Beschuldigten müssen ein weit verzweigtes Kundennetz aufgebaut haben. Beamte durchsuchten neben Gebäuden in Niedersachsen auch Räume in Hamburg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern. „Dabei wurden auch Waffen sichergestellt“, sagte Söfker der HAZ. Der Schwerpunkt der Razzien lag jedoch im Großraum Hannover. Beamte der Polizeidirektion Hannover durchsuchten Gebäude in der Umgebung von Hameln, aber auch in Hannover und der Region. Eine Regionssprecherin erklärte am Donnerstag, der Hamelner Verein sei der Waffenbehörde der Region bekannt. „Wir können aber nicht nachvollziehen, wie viele Antragssteller einen Sachkundenachweis von dort vorgelegt haben.“ Es gibt laut Oberstaatsanwältin Söfker bundesweit etwa 100 Beschuldigte – ganz überwiegend die Abnehmer der Sachkundenachweise. Ihnen wird Bestechung und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen.

Wie die Staatsanwaltschaft den Vereinsoberen auf die Spur gekommen ist, wollte Söfker nicht sagen. Die Beschuldigten müssen sich wegen Falschbeurkundung und Bestechlichkeit in einem besonders schweren Fall verantworten, weil sie aus Sicht der Staatsanwaltschaft gewerbsmäßig handelten. Ihnen droht mindestens ein Jahr Gefängnis.

Wegen Bestechlichkeit wird ermittelt, weil die Beschuldigten quasi hoheitliche Aufgaben übernommen hatten. „Die Verantwortlichen des Vereins hatten von den Behörden die Befugnis übertragen bekommen, die Sachkundeprüfung abzunehmen“, erklärte Söfker. So blieb ihr Treiben auch unentdeckt: Die Prüfung wird normalerweise von einer dreiköpfigen Kommission abgenommen, in der auch Vertreter der Waffenbehörde sitzen. Hier bestand sie nur aus Vereinsmitgliedern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Haus voller Weihnachtsbäume

110 Weihnachtsbäume, 130 Lichterketten und 16 000 Christbaumkugeln: Das Haus von Familie Jeromin in Rinteln im Landkreis Schaumburg erstrahlt in der Adventszeit als kunterbunte Weihnachtswelt.