Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schwimmer treibt leblos im Wasser

Badeunfall in Neu Wulmstorf Schwimmer treibt leblos im Wasser

Ein Badegast ist am Mittwochabend in einem Freibad in Neu Wulmstorf (Harburg) gestorben. Er war leblos im Wasser treibend gefunden worden und musste wiederbelebt werden. Als Journalisten den Notarzteinsatz fotografieren wollten, kam es zu einer Schlägerei.

Voriger Artikel
Autofahrer unter Drogen reißt Brückengeländer mit
Nächster Artikel
Suche nach RAF-Trio ohne heiße Spur

Neu Wulmstorf. Der 32-jährige Badegast konnte am Mittwochabend zunächst wiederbelebt werden, starb jedoch wenig später im Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Während der Reanimationsmaßnahmen habe es eine Schlägerei zwischen Badegästen und zwei Journalisten gegeben, die den Noteinsatz fotografieren wollten.

Wie es zum Tod des 32-Jährigen kommen konnte, wird derzeit untersucht. Vermutlich sei der Mann ertrunken, sagte der Polizeisprecher. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht. Nach der Schlägerei werde wegen Körperverletzung ermittelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Dümmer: Eis noch nicht dick genug

Am Sonntag waren zwei Schlittschuhläufer im Dümmer eingebrochen. Obwohl die DLRG vor dem Betreten des Sees warnen, wagen sich trotzdem zahlreiche Läufer auf das Gewässer.