Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Seehund-Betreuer stirbt bei Autounfall
Nachrichten Der Norden Seehund-Betreuer stirbt bei Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 09.07.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Butjadingen

Ein Mitarbeiter der Seehund-Auffangstation in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Wie die zuständige Polizei in Delmenhorst am Samstag mitteilte, hatte er am Freitagabend zwei junge Seehunde, sogenannte Heuler, eingefangen. Als er mit seinem Wagen wegfahren wollte, fuhr er erst langsam an, gab aber dann plötzlich Vollgas und prallte gegen eine Wand.

Helfer versuchten, ihn zu reanimieren, aber er starb noch an der Unfallstelle. Möglicherweise waren gesundheitliche Probleme die Ursache für den Unfall. Ein anderer Mitarbeiter der Auffangstation kümmerte sich anschließend um die Heuler.

dpa

Nach sechsmonatigem Einsatz im Mittelmeer ist der Einsatzgruppenversorger "Frankfurt am Main" wieder in seinem Heimatstützpunkt. Das Marineschiff legte am Samstag in Wilhelmshaven an. Der Versorger hatte den Auftrag der EU, zusammen mit anderen Kriegsschiffen gegen Schleusernetzwerke vorzugehen. 

09.07.2016

Bei einem Autounfall in Belm (Landkreis Osnabrück) sind in der Nacht zum Samstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Unfallursache war zunächst unklar. 

09.07.2016

Nach dem Kompromiss zwischen Bund und Ländern zur Flüchtlingsfinanzierung sehen Niedersachsens Kommunen das Ergebnis als „guten Zwischenschritt“, rechnen aber mit weiteren Verhandlungen. 

12.07.2016
Anzeige