Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Serie geht weiter: Wieder Geldautomat gesprengt

Trotz Festnahmen Serie geht weiter: Wieder Geldautomat gesprengt

Die Serie geht weiter: Obwohl die Polizei kurz vor Weihnachten drei Männer festgenommen hat, die etliche Geldautomaten in Niedersachern gesprengt hat, ist am Silvestertag erneut ein Automat im Kreis Cloppenburg in die Luft geflogen.

Voriger Artikel
Verfolgungsjagd endet vor Polizeistation
Nächster Artikel
Mann wird aus Auto geschleudert und stirbt

Erneut ist ein Geldautomat gesprengt worden – im Kreis Cloppenburg.

Quelle: dpa/Archiv

Cloppenburg. Erneut haben Kriminelle im Kreis Cloppenburg zwei Geldautomaten attackiert. Ein Automat im Saterland wurde in der Nacht zum Silvestertag gesprengt. Wie viel Geld dabei erbeutet wurde, war von der Polizei nicht zu erfahren. Die Anwohner in Ramsloh seien durch die Wucht der Detonation aus ihren Betten gerissen worden und stünden unter Schock, teilte die Polizei in Cloppenburg mit. Die Täter flüchteten mit einem Auto.

Bei einem weiteren Automaten in der Cloppenburger Innenstadt rückten die Räuber von ihrem Vorhaben wieder ab und flüchteten ohne Geld. Dort entdeckte eine Streife der Polizei eine Gasflasche und einen Schlauch, der in die Geldausgabe führte. Aus Sicherheitsgründen wurde zunächst die Feuerwehr alarmiert, die in dem Raum die Luftwerte maß.

Zehnköpfige Soko eingerichtet

Damit reißt die Serie der Geldautomaten-Sprengungen nicht ab, obwohl kurz vor Weihnachten drei junge Männer aus den Niederlanden festgenommen wurden und in Haft kamen. Sie sind zwischen 19 und 25 Jahre alt und stehen im Verdacht, für eine Reihe ähnlicher Taten verantwortlich zu sein. Die Ermittler schlugen in Winsen/Luhe zu, als die Männer ein Auto nutzen wollten, das die Polizei als möglichen Tatwagen überwacht hatte.

Mitte Dezember war in Niedersachsen eine zehnköpfige Soko eingerichtet worden, nachdem es in diesem Jahr schon rund 30 Sprengungen von Geldautomaten gab. Nach Angaben des Landeskriminalamtes sind derzeit bundesweit mehrere Gangster-Gruppen aktiv, die teils sehr rabiat vorgehen. In Nordrhein-Westfalen etwa bezifferten die Ermittler den Schaden durch die Taten für die vergangenen Monate auf rund vier Millionen Euro.

Täter kamen bis Hambüren

Haben sich die meisten Taten im weiteren Grenzbereich zu den Niederlanden abgespielt, so gibt es zumindest einen Fall in der Nähe zur Region Hannover: Anfang Dezember sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten in Hambüren (Kreis Celle).

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen frei stehenden Geldautomaten auf dem Gelände eines Einkaufszentrums in Göttingen gesprengt

Zur Bildergalerie

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
10. Jahrestag des Transrapid-Unglücks im Emsland

Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten teils schwer verletzt.