Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Shetland Pony auf Weide bei Vechta getötet

Polizei ermittelt Shetland Pony auf Weide bei Vechta getötet

Ein Unbekannter ist auf eine Weide bei Vechta gegangen und hat dort ein Shetland-Pony erschlagen. Wie und warum die Person das gemacht hat, ist noch unklar. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Voriger Artikel
Mutmaßlicher Helfer von Terrorverdächtigem gefasst
Nächster Artikel
Vier Verletzte bei Messerstecherei vor Bremer Disco

Auf einer Weide bei Vechta wurde ein Shetland Pony erschlagen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Vechta. Ein Pony ist auf einer Weide bei Vechta von einem Unbekannten getötet worden. Das Shetland Pony wurde am Freitagabend auf der Weide im Bereich Telbrake entdeckt, teilte die Polizei am Samstag mit. Mit einem nicht bekannten Gegenstand seien dem Tier tödliche Verletzungen zugefügt worden.

Dazu muss sich der Unbekannte zwischen Mittwoch und Freitag Zugang zu der Weide verschafft haben. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Vechta unter 04441/9430 zu melden.

dpa/ewo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
„Reichsbürgerinnen“ vor Gericht

Attacke auf Polizei: Vor dem Amtsgericht Herzberg am Harz hat der Prozess gegen zwei mutmaßliche „Reichsbürgerinnen“ begonnen.