Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Führte morscher Balken zu Balkonabsturz?
Nachrichten Der Norden Führte morscher Balken zu Balkonabsturz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 18.04.2016
Der Boden des Balkons war am Samstag plötzlich nach unten weggeklappt. Quelle: Nonstopnews
Anzeige
Wolfenbüttel

Nach ersten Untersuchungen kam der Gutachter am Montag laut Polizei zu der Erkenntnis, dass ein Tragbalken des Balkons durch anhaltendes Eindringen von Wasser gefault und dadurch nicht mehr stabil war. Die Holzkonstruktion war nachträglich an das alte Fachwerkhaus angebracht worden.

Für den Balkon war 2004 ein entsprechender Bauantrag genehmigt worden, wie ein Sprecher der Stadt Wolfenbüttel mitteilte. Es werde jetzt ein gegenüberliegender Balkon gesperrt und auf seine Standfestigkeit untersucht. Auch dieser Balkon sei damals Gegenstand des Bauantrages gewesen. "Grundsätzlich obliegt es dem Eigentümer, seine baulichen Anlagen regelmäßig auf Bauschäden zu kontrollieren", sagte Bauamtsleiter Ivica Lukanic.

Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink (CDU) zeigte sich schockiert von dem Unfall. Bei allen auftretenden Fragen stehe jetzt im Mittelpunkt, dass die neun verletzten jungen Menschen schnell wieder gesund aus den Krankenhäusern entlassen würden.

Der Balkon war am Samstag kurz nach 23 Uhr plötzlich senkrecht abgeklappt. Dabei waren drei Frauen und sechs Männer im Alter zwischen 19 und 30 Jahren mit abgestürzt und teils schwer verletzt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abgezapft und originalverkorkt – das sind nicht nur die Weine in dem legendären Loriot-Sketch "Vertreterbesuch". Seit 2013 können Fans des Komikers Vicco von Bülow die edlen Tropfen auch kaufen. Die 100 000. Flasche ist jetzt für 402 Euro versteigert worden. Der Erlös komme der Flüchtlingshilfe zugute.

18.04.2016

In einen Gartenzaun ist eine volltrunkene Autofahrerin mit ihrem Wagen in Bückeburg gekracht. Nach dem Unfall am Sonntagabend fuhr sie zunächst davon, kam aber nicht weit: An einer Ampelkreuzung fand die Polizei die Frau in ihrem Auto – sie war dort stehen geblieben.

18.04.2016

Russische Pflegedienste stehen im Verdacht, deutsche Kranken-, Pflege- und Sozialkassen jährlich um einen Milliardenbetrag zu betrügen. Auch in Niedersachsen. Dies geht aus internen Berichten des Bundeskriminalamts hervor. 

17.04.2016
Anzeige