Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizist soll bei Einbruch geholfen haben
Nachrichten Der Norden Polizist soll bei Einbruch geholfen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 03.09.2015
Die Staatsanwaltsschaft Bremen ermittelt gegen einen 25-jährigen Polizisten. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Bremen

Ein Bremer Polizist soll im Juli bei einem Einbruch geholfen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den 25-Jährigen. Der Mann sei mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert worden, teilte die Staatsanwaltschaft Bremen am Donnerstag mit. "Wir alle sind entsetzt über die bekanntgewordenen Vorwürfe", sagte Polizeivizepräsident Dirk Fasse. Arbeitskollegen hatten die Hinweise auf den 25-Jährigen als möglichen Täter gegeben, nachdem sie ihn auf einem Fahndungsfoto erkannten. Außerdem sei der mutmaßliche Einbrecher nach Angaben der Polizei am vergangenen Wochenende in Begleitung eines bekannten Straftäters angetroffen worden. Dies habe den Verdacht erhärtet.

lni

Sechs Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung: Die Inklusion an den Schulen in den Deutschland geht in Bremen am besten voran. Niedersachsen hinkt dagegen sogar noch dem Bundesschnitt hinterher.

03.09.2015

In Bad Harzburg ist in der Nacht zum Donnerstag ein ehemaliges Möbellager in Brand geraten. Der Großbrand – er brach um 1.15 Uhr aus – hielt die Feuerwehr im Landkreis Goslar mehrere Stunden lang in Atem.

03.09.2015
Der Norden Kutschen-TÜV auf Wangerooge - Beim TÜV äppelt schon mal der Motor

Auch auf den autofreien ostfriesischen Inseln rollt der Verkehr: Kutschen, Elektro-Karren und Feuerwehrautos sind dort im Einsatz. Und damit auch auf den Inseln alles seine Ordnung hat und keine Unfälle passieren, überprüfen TÜV und Dekra den technischen Zustand der Fahrzeuge regelmäßig.

03.09.2015
Anzeige