Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden A7 bis Dienstag nur einspurig befahrbar
Nachrichten Der Norden A7 bis Dienstag nur einspurig befahrbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 24.11.2014
Nichts mehr zu retten gab es für die Feuerwehr, nachdem ein mit Papier beladenener Lastwagen auf der Autobahn 7 bei Mellendorf in Brand geraten war. Quelle: Elsner
Anzeige
Mellendorf

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 bei Mellendorf war am frühen Montagmorgen ein mit Papier beladener Lastwagen in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei war das Fahrzeug auf einen Müllwagen aufgefahren. Beide Fahrer erlitten einen Schock. Der mit Papier beladene Lastwagen wurde bei dem Feuer zerstört. Der Schaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf 200.000 Euro beziffert. Die Autobahn blieb in Richtung Hannover bis 7 Uhr gesperrt.

Zur Galerie
Nach einem Unfall auf der Autobahn 7 in der Wedemark ist in der Nacht zum Montag ein mit Papier beladener Lastwagen in Flammen aufgegangen.

Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale wurde die Fahrbahn durch den Brand so stark beschädigt, dass der Asphalt teilweise erneuert werden muss. Die Arbeiten sollen bis Dienstag, 13 Uhr, andauern. Da Richtung Hannover deshalb nur eine Fahrspur zur Verfügung steht, staut sich der Verkehr zwischen Schwarmstedt und Mellendorf auf mehreren Kilometer. Als Umleitung werden ab Schwarmstedt die U30 und U32 empfohlen sowie weiträumig über A7 Soltau-Süd, B3 Altencelle/B214 und A7 Hannover-Kirchhorst. Allerdings sind die Ausweichstrecken zwischen Berkhof und Mellendorf bereits überlastet (Hier finden Sie die aktuellen Verkehrsinformationen).

In der Gegenrichtung hatte sich am Morgen zwischen Berkhof und Schwarmstedt ein weiterer Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet, dort staute sich der Verkehr mehrere Kilometer. Mittlerweile gibt es dort wieder freie Fahrt. Nähere Informationen zum Unfall liegen noch nicht vor.

lni/sbü/frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Maßregelvollzug Moringen - „Eine Art der Folter“

Gummi an den Wänden gibt es in Zellen wie diesen längst nicht mehr. „Krisenraum“ nennt man heute den Ort der sicheren Unterbringung von gefährlichen Patienten. Die müssen darin immer mehr Zeit verbringen, weil im Land eine gesetzliche Regelung für die Behandlung mit Medikamenten fehlt.

Karl Doeleke 26.11.2014

Drei mutmaßliche Angriffe auf Tiere innerhalb eines Monats: Schäfer befürchten, dass ein Wolf sein Unwesen im Landkreis Diepholz treibt. In Rüssen in der Gemeinde Twistringen waren bereits am Freitag neun tote und fünf verletzte Schafe gefunden worden.

23.11.2014
Der Norden Beste Kleingärtner ausgezeichnet - „Über den Gartenzaun hinaus“

Bei Kleingärten denken viele an sorgfältig getrimmten Rasen und Spießertum. Doch bei der Auszeichnung von Deutschlands besten Kleingärtnern zählt etwas ganz anderes – das „Wirken weit über den Gartenzaun hinaus“. 

23.11.2014
Anzeige