Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Straßenarbeiter von Auto erfasst und getötet
Nachrichten Der Norden Straßenarbeiter von Auto erfasst und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 26.04.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige

Der Straßenarbeiter hatte sich mit seinem 26 Jahre alten Kollegen am Mittwoch auf der Fahrbahn in der Nähe des Arbeitsfahrfahrzeuges aufgehalten, als er vom Wagen eines 71-Jährigen erfasst und durch die Luft geschleudert wurde. Der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei mit. Auch der 26-Jährige wurde verletzt. Das Auto war ihm über den Fuß gefahren.

Der Unfall geschah auf der Kreisstraße 72 zwischen den Ortschaften Hamelspringe und Bakede. Beide Mitarbeiter trugen zum Unfallzeitpunkt reflektierende Kleidung. Das Arbeitsfahrzeug war mit Blinkleuchten gesichert. Der 71-Jährige Autofahrer aus Bad Münder erlitt einen Schock. Die Unfallursache ist noch unklar.

dpa

Schnee, Frost und viel Regen – der April ist bekannt für unbeständiges Wetter. Doch nicht nur die Kälte macht den Bienen das Leben schwer. Generell wird das Nahrungsangebot für Wildbienen immer knapper.

26.04.2017

Menschen, die auf Kühen reiten, sind im Pferdeland Niedersachsen selten und den Städtern eher aus Western-Filmen bekannt. Draußen auf dem Land aber gibt es gelegentlich Ausnahmen - wie in Friesland.

26.04.2017

25.180 britische Pfund und 6.265 Euro haben Zollbeamte auf einem Rastplatz an der A30 bei Bad Bentheim in einem Kofferraum gefunden. Der 35-jährige Autofahrer kam aus den Niederlanden und fiel den Beamten auf, weil er bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. 

26.04.2017
Anzeige