Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Straßenbahnfahrer verliert Finger bei Angriff
Nachrichten Der Norden Straßenbahnfahrer verliert Finger bei Angriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 09.03.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Bremen

Die Männer flüchteten zunächst, die Polizei konnte die 22- und 23-Jährigen später aber auf einem Spielplatz in der Nähe stellen. Vor dem Streit mit dem Fahrer hatten die beiden Männer eine 48-Jährige in der Bahn beleidigt. Als die Situation eskalierte, griff der 46-Jährige ein. Daraufhin griffen sie ihn an. Beide sind der Polizei bereits mit Gewaltdelikten aufgefallen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Schulbusunfall sind am Mittwochmorgen im Kreis Hildesheim acht Kinder verletzt worden, mindestens zwei von ihnen schwer. Ein Kleinbus war zwischen Giesen und Emmerke von der Fahrbahn abgekommen und seitlich gegen einen Baum geprallt. 

09.03.2016

In drei Bundesländern haben Polizisten binnen weniger Wochen auf Menschen geschossen. Hat die deutsche Polizei ihre Finger zu schnell am Abzug? Nein, sagen die Zahlen. Experten sehen aber eine zunehmende Belastung der Beamten - Überreaktionen nicht ausgeschlossen.

09.03.2016

Auf der Flucht vor der Polizei ist am frühen Mittwochmorgen ein mutmaßlicher Automatenknacker bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Mann soll mit zwei Komplizen in Meppen (Kreis Emsland) einen Geldautomaten aufgesprengt haben. Einer der drei Männer wurde schwer verletzt.

09.03.2016
Anzeige