Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Streit um Nachfolge des OLG-Präsidenten
Nachrichten Der Norden Streit um Nachfolge des OLG-Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.12.2017
Prüft eine Konkurrentenklage: der hannoversche Landgerichtspräsident Ralph Guise-Rübe. Quelle: Klink
Anzeige
Hannover

Um die Nachfolge von Peter Götz von Olenhusen, bis Juli Präsident des Oberlandesgerichts (OLG) Celle, droht ein Streit zu entbrennen. Es steht eine Konkurrentenklage im Raum. Vor einer Woche hatte die scheidende Landesregierung verkündet, dass Stefanie Otte dieses Amt übernehmen soll. Otte war bislang Staatssekretärin im Justizministerium. Auch der hannoversche Landgerichtspräsident Ralph Guise-Rübe hat sich um den Posten des OLG-Präsidenten beworben – und will nun offenbar nicht kampflos aufgeben. Wie es hieß, hat Guise-Rübe beim Verwaltungsgericht Hannover einen Antrag im einstweiligen Rechtsschutz gestellt. Das Verfahren zur Ernennung der neuen OLG-Spitze ist damit vorläufig gestoppt. Wie es heißt, sei damit aber noch nicht gesagt, dass Guise-Rübe tatsächlich eine Konkurrentenklage erhebt.

Von Michael Zgoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Niedersachsen warnt vor E-Mails, in denen Internetnutzer Bitcoins für ein Unternehmen erwerben sollen. Die Betrüger versuchen damit, die Empfänger  zur Geldwäsche zu verleiten. Wer das Jobangebot annimmt und schmutziges Geld überweist, macht sich strafbar. 

28.11.2017

Keiner hat’s gesehen: Auf der Glühweintasse des Weihnachtsmarkts 2017 in Leer steht „Weihnachtsmart“ – der Buchstabe „k“ fehlt. Und plötzlich ist der Becher viel begehrter als sonst.

01.12.2017

Nachdem in den Landkreisen Diepholz und Vechta in letzter Zeit mehrfach Wölfe über vermeintlich sichere Zäune kletterten, rät das Wolfsbüro Tierhaltern nun zu einem Ausbau ihrer Zäune. Besonders effektiv sind demnach Elektrodrähte. 

28.11.2017
Anzeige