Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Tierquäler verletzt Stute auf Weide
Nachrichten Der Norden Tierquäler verletzt Stute auf Weide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 05.02.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Seevetal

Die Besitzerin des Tieres hatte am Vortag ihre Pferde auf einer Weide zwischen Horst und Lindhorst versorgen wollen und dabei festgestellt, dass die zehn Jahre alte Westernstute eine Schnittverletzung im hinteren Oberschenkelbereich hatte. Die Polizei geht davon aus, dass das Tier vorsätzlich verletzt wurde. Im August 2011 waren im rund 20 Kilometer entfernten Luhmühlen mehrere Tiere mit Schnitten verletzt worden. Nicht nur in Niedersachsen werden seit Jahren immer wieder Pferde misshandelt oder gar getötet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Passagiermaschine ist nach einem Triebwerksschaden auf dem Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel sicher gelandet. Die 93 Menschen an Bord des Airbus A319 von Paris nach Hamburg blieben unverletzt, teilte die Fluggesellschaft Air France mit.

05.02.2013

Fünf Passagiere und der Fahrer sind am Dienstag bei einem Busunfall im Landkreis Göttingen zum Teil schwer verletzt worden. Der Linienbus war nach Angaben der Polizei am Vormittag auf der Bundesstraße 496 zwischen Staufenberg und Hann. Münden in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen.

Saskia Döhner 05.02.2013

Im vergangenen September soll er in einem Bremer Parkhaus einen Reiseveranstalter mit drei Schüssen getötet haben. Heute muss sich der 20 Jahre alte Mann dafür vor dem Bremer Landgericht verantworten.

05.02.2013
Anzeige